3. Herren auf dem Weg zum Aufstieg

von Dieter Kral

(Foto Dieter Kral)

Thomas Schneller erzielte den entscheidenden Punkt zum 9:4

Die erste Hürde zum Erreichen eines der Relegationsplätze in Gruppe 2 der 1. Herrenklasse hat die 3. Mannschaft des Kettwiger Sportvereins mit Bravour genommen! Mit einem klaren 9:4 Auswärtserfolg bei Adler Union Frintrop VI, der zur Halbzeit beim Stande von 4:4 noch gar nicht absehbar war, katapultierte sich das Kettwiger Team auf Rang 3 der Liga.

Bis zum 4:4 Gleichstand hatte das in Bestbesetzung angetretene Sextett  seine Siege im Doppel durch Rehosek/Steinebach (ein Zähler fiel kampflos an Kettwig) sowie im Einzel durch Guy Haeyn und Jan Niclas Hüser geholt. Danach gestalteten die Kettwiger einen regelrechten Durchmarsch und stellten mit 5 Siegen in Serie das überraschend klare 9:4  Endresultat sicher. Das Hinspiel war nur knapp mit 9:7 für die Kettwiger ausgegangen. Gerd Steinebach gewann sein Spiel kampflos, während Guy Haeyn 3:2 nach einem 1:8 Rückstand den Entscheidungssatz für sich entschied, Rainer Rehosek kurzen Prozess mit 3:0 Sätzen machte, Jan Niclas Hüser über 5 Sätze ging und Thomas Schneller ebenfalls in 3:2 Sätzen den Schlusspunkt setzte.

Mit jeweils 2 Siegen in ihren Einzels waren Haeyn und Hüser die erfolgreichsten Kettwiger Akteure, denen die anderen Mannschaftsmitglieder wenig nachstanden.

Am Dienstag 13. März findet auf den Tischen des TTC Werden eine wichtige Vorentscheidung in zweifacher Hinsicht an: für die Ortsnachbarn könnte vom Ausgang der Nachholpartie die Gruppenmeisterschaft abhängen, für die Kettwiger könnte ein Relegationsplatz zur Kreisliga auf dem Spiel stehen.

Die ersten Ballwechsel werden in der Turnhalle der Heckerschule, Urbachstr. 21 um 19.30 erwartet.

Bericht: Reiner Forstmann Foto: Dieter Kral

Zurück

Archiv

Zum Archiv