Stadtmeistertitel für Kettwiger Starter!

von Dieter Kral

Alexander Strötges ist Essener Stadtmeister 2018 der Herren E

Darauf mussten Kettwiger Tischtennissportler nun schon 9 lange Jahre warten:

Denn 2009 war es das letzte Mal, dass mit Thomas Schulz ein Kettwiger Spieler (damals noch TV Kettwig vor der Brücke)  in der Herren C-Klasse für unseren Verein einen Einzeltitel bei den Essener Stadtmeisterschaften errang.

Bei der diesjährigen Ausspielung in der Sporthalle Haedenkampstraße brachte mit Alexander  Strötges ein 18-jähriger Youngster aus der 4. KSV Herren das Kunststück fertig, in der Herren-E-Klasse ungeschlagen die KO-Runde zu erreichen und anschließend nach knappen 3:2 Satzsiegen über Muschalik (Post Telekom) und  Isenberg (TTC Werden) auch noch das Finale in 3:1 Sätzen über Wäsche (DJK Franz-Sales-Haus) zu gewinnen.

Alexander Strötges stand  bei der Siegerehrung  die Freude  ins Gesicht geschrieben. Schließlich war es seine erste Teilnahme bei den Essener Stadttitelkämpfen überhaupt. Neben der obligatorischen Urkunde erhielt er noch vom Kreisvorstand zusätzlich einen Siegerpokal überreicht.

Im Doppel derselben Turnierklasse wäre mit etwas Glück für ihn auch noch ein Platz auf dem Siegertreppchen heraus gesprungen. Mit seinem Partner Hoffmann (DJK Dellwig 1910) erreichte er über ein Freilos das Viertelfinale, hier schrammte er mit einem unglücklichen 2:3 gegen das Duo Lamers/Niemer (ESV Grün-Weiß Essen) an einem weiteren Medaillenrang vorbei.

Während Alexander Strötges im Herren-C-Einzel in der KO-Runde gegen Katschinski (Tusem) ausschied, schaffte es sein Vereinskollege Niklas Leon Kaes (3. KSV Herren) in der KO-Runde nach Siegen über Staude (Post Telekom) und Schmidbauer (HSV Überruhr) bis ins Halbfinale. Hier traf Kaes auf Paterna (TTC Werden) und unterlag zwar in 1:3 Sätzen, aber das Erreichen des 3. Rangs (Bronze) bedeutet eine echte Überraschung und eine großartige Leistung!

Die beiden Kettwiger "Senkrechtstarter der letzten Saison" Kaes und Strötges dürften sich für die bevorstehende Punkterunde  einiges vorgenommen haben. Jetzt gilt es, bis zum Beginn der Punktspiele im September die momentan tolle Form gut zu konservieren.

Text: Reiner Forstmann  Foto: Privat

 

Zurück

Archiv

Zum Archiv