Aufstieg im Doppelpack!

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass zum zweiten Mal nach 2013 eine 2. Tischtennis-Herrenmannschaft des Kettwiger Sportvereins 70/86 e.V. in die Bezirksklasse aufgestiegen ist! Nun hat auch das 3. Herrenteam  nachgezogen: Als dritter in der Anwartschaftsreihe der Nachrücker aus der 1. Herrenklasse nimmt es damit quasi den bisherigen Platz der eigenen "Zweiten" in der Kreisliga ein.

Während das 2. Herrenteam in der vorherigen Kreisligasaison noch über eine Relegationsrunde so gerade noch den Klassenerhalt geschafft hatte, setzte es in der Saison 2017/2018 nun mit seinem Überraschungs-Aufstieg eine neue Richtmarke in der über 43-jährigen Abteilungsgeschichte.

Mittlerweile ist wohl so gut wie sicher, dass es zum gemeinsamen Start der 1. und 2. KSV Herren in einer gemeinsamen Bezirksklassen-Gruppe (Wuppertal) kommen wird.

Die Freude über den überraschenden Aufstieg wird allerdings dadurch etwas getrübt, dass in der kommenden Saison (Start Anfang September 2018) das Aufsteigerteam anfangs ohne einen ihrer wichtigsten Leistungsträger auszukommen hat: Paul Berger wird wegen Rückenproblemen eine längere Sportpause einlegen müssen.
Und nun erreichte die Kettwiger Tischtennis-Gemeinde  kurz vor Ende der Wechselfrist noch eine weitere Nachricht mit weitreichenden Folgen für alle Herrenteams: Zusätzlich muss noch ein Spieler der Zwoten  an die 1. Herren abgegeben werden, da  das bisherige Spieler-Tableau um einen wichtigen Leistungsträger geschrumpft ist: Die bisherige Kettwiger Nr. 2 im 1. Herrenteam Pascal Lerch wechselt nach Werden zum dortigen Landesligisten.

Anlässlich der soeben abgehaltenen Jahreshauptversammlung des Tischtenniskreises Essen wurde den KSV-Delegierten nun auch der Aufstieg der 3. Herrenmannschaft mitgeteilt. Diese Tatsache wurde von den Mitgliedern der Dritten mit Freude zur Kenntnis genommen.

In Kettwig ist man sich der prekären Personalsituation in der Abteilung durchaus bewusst. Dennoch überwiegt die Zuversicht, in der Kreisliga (auch hierbei handelt es sich  in der Abteilungsgeschichte um die bisher höchste einer 3. Herren-Mannschaft überhaupt !) eine gute Figur zu machen und so manchem Favoriten ein Bein zu stellen.

Folgende Spieler der 3. Kettwiger Mannschaft waren am überraschenden Aufstieg beteiligt (dahinter ist die Einzelbilanz der zurückliegenden Saison erfasst):

Paul Berger (15:3 Siege), Guy Haeyn (13:4), Rainer Rehosek (13:16), Jan Niclas Hüser (19:7), Thomas Schneller (16:14), Gerd Steinebach (8:17), Julian Knorr (11:5), Niklas Leon Kaes (8:3 Siege). Im Doppel haben Rehosek/Steinebach die beste Mannschaft- Bilanz mit 16:4 Siegen geschafft!

Herzlichen Glückwunsch an alle die am Aufstieg mitgewirkt haben!

 

Text: Reiner Forstmann

Zurück

Archiv

Zum Archiv