• Kettwiger SV
  • Bericht der Tischtennisabteilung zum Abschluss der Meisterschaftsspiel-Saison 2016/2017

Bericht der Tischtennisabteilung zum Abschluss der Meisterschaftsspiel-Saison 2016/2017

von Simon Fabig

Im 42. Jahr ihres Bestehens kann unsere TT-Sparte mit 5 Wettkampfteams auf eine im großen und ganzen
zufriedenstellende Saison zurück blicken.
Die 1. Herren haben als überörtliches Aushängeschild der Abteilung in der Bezirksklasse einen ausgezeichneten
7. Rang belegt, der vor allem auf dem tollen Abschneiden in den Doppeln und einer nicht zu toppenden
Ersatzgestellungs-Bereitschaft aus den unteren Teams (mit insgesamt 9 Ersatzspielern !) beruht.

Die 2. Herren in der Kreisliga schafften Relegationsplatz 9 und sind guten Mutes, die Klasse zu halten (in
Anwartschaft als Nachrücker auf Rang 3), hier kam die Rekordzahl von 17 Spielern zustande!
Die 3. Herren beendeten in der 1. Herrenklasse auf Rang 7 ihre Saison (Eingesetzte Spieler/innen = 17).
Mit 7:0 Siegen blieb das Doppel Gerd Steinebach/Rainer Rehosek in der 1. Serie allein ungeschlagen!
Die 4. Herrenmannschaft belegte bereits zur Halbzeit Rang 5 in der 2. Herrenklasse hatte damit auch am Ende
die Bestplatzierung aller 5 Kettwiger Teams! Insgesamt kamen in der Saison 16 Spieler/innen zum Einsatz!

Jungenmannschaft Nachwuchstrainer J.N.Hüser/Maxi Main
Die umfangreiche wie intensive Trainingsarbeit unter Regie von Jugendwart, ÜL und Nachwuchscoach Pascal
Lerch und den beiden Nachwuchstrainern Maximilian Main und Jan Niclas Hüser hat sich im letzten Jahr positiv
bemerkbar gemacht: Die 1. Jungen hatten den Aufstieg in die Bezirksklasse über mehrere recht schwierige
und schweißtreibende Relegationsrunden geschafft, mussten aber nach dem Wechsel von Paul Berger ins
Jungenteam von DJK Franz-Sales-Haus zur neuen Saison 2016/2017 leider auf ihn verzichten. Das neugebildete
Team hatte recht viel Mühe, in der überörtlichen Spielklasse mitzuhalten, schaffte am Ende allen Unkenrufen
zum Trotz aber mit Rang 8 sogar einen der beiden Relegationsplätze. Insgesamt wurden in der kompletten
Saison 5 Jugendliche eingesetzt, wobei die Nr. 1 Niklas Leon Kaes 13 Siege im Einzel "einfuhr". Damit liegt er
unter allen 45 Akteuren der Liga (die mind. 4 Einsätze pro Serie hatten) auf einem beachtenswerten 17. Rang.
Auf den 4. Rang kam übrigens Paul Berger, der mit seinen 24 Siegen im Einzel wesentlich zum
Meisterschaftstitel und Aufstieg seines FSH-Teams zur Jungen-Bezirksliga beigetragen hat. Für unser Team
stehen folgende Spiele in der 1. Relegationsstufe beim Ausrichter SG Kaarst, Spiellokal: Turnhalle Realschule
Kaarst, Halestraße / Ecke Neusser Straße, 41564 Kaarst auf dem Programm:
So 30. April 2017, 14 Uhr gegen Ruwa Dellwig, 16 Uhr gegen SG Kaarst
Aus unseren 5 Wettkampfteams sind folgende Sportkameraden wegen ihres zweistelligen Abschneidens in der
Rückrunde besonders zu erwähnen:
Robert Vollmer (11:6 Siege), Felix Tondorf (12:6 Siege), Guy Haeyn (10:7 Siege). Eberhard Koll (10:3 Siege),
Kevin Hein (12:5 Siege).
Die meisten Einsätze in der gesamten Saison haben aufzuweisen (ab 20):
Jan Niclas Hüser 35 Einsätze, Jörg Passiep/Kevin Hein je 21, Alexander Kraft/Gerd Steinebach je 20 Einsätze
Die Saisonbilanz aller 5 Mannschaften sieht wie folgt aus.
Spiele Gesamt: 87 (ohne evtl. Relegationsspiele), davon Gewonnen: 21. Unentschieden 12, Verloren 54
Die regelmäßig montags unter dem Kettwiger Schwimmbad trainierende Hobbygruppe, die sich zuletzt
wachsender Beliebtheit erfreut, sollte ebenfalls nicht unerwähnt bleiben. Die Gruppe unter Leitung von Kalla
Rottmann konnte in letzter Zeit wieder einige Neuzugänge begrüßen. Eigenwerbung u. a. auf der
Verbraucherausstellung Mode und Heim in der Essener Messe und bei den Migranten der
Flüchtlingsunterkunft am Bahnhof scheint Früchte getragen zu haben.
Ein besonderes Highlight stand im vergangenen Jahr auf der Agenda der KSV-Abteilung: In der Gartenanlage
der Familie Schneller wurde wiederholt die mittlerweile traditionelle Warmup-Fête zünftig gefeiert.
Gleich zwei "Goldpärchen" auf einen Streich. Bei den Essener Stadtmeisterschaften 2016.


In sportlicher Hinsicht ist besonders die Titelverteidigung bei den Essener Stadtmeisterschaften 2016 im
Herren-Doppel der C-Kategorie durch Markus Tenschert/Alexander Kraft (linkes Foto) hervor zu heben.
Neue Titelträger bei den Essener Stadtmeisterschaften wurden im Doppel der Senioren B Rainer Rehosek/Gerd
Steinebach. Im Einzel derselben Turnierklasse setzte Rainer Rehosek mit seinem Titelgewinn noch eins drauf.
Herzlichen Glückwunsch zu den 3 Stadtmeistertiteln in 2016!


Bei den Vereinstitelkämpfen im Herren A Einzel löste 2016 Pascal Lerch Vorjahressieger Michael Frieg ab.
Die weitere Platzierung im Einzel: 2. Felix Tondorf 3. Markus Tenschert und Simon Schumacher.
Auch in der Doppel-Kategorie A gab es neue Titelträger:
1. Pascal Lerch/Felix Tondorf (siehe linkes Foto oben) 2. Markus Tenschert/Alexander Kraft 3. Simon
Schumacher/Joerg Passiep und Guy Haeyn/Kevin Hein
Es wurde auch eine B-Kategorie ausgespielt. Hier die Platzierung:
Einzel 1. Niklas Leon Kaes 2. Kevin Hein (mittleres Foto oben) 3. Thomas Schneller und Dieter Kral
Doppel: 1.Thomas Schneller/ Harald Berger (rechtes Foto oben) 2. Jan Niclas Hüser/Niklas Leon Kaes 3. Rainer
Rehosek/Dieter Kral und Melanie Grote/Kalla Rottmann
Zahlenmäßig hat sich der Personalbestand der Abteilung im Vergleich zum Vorjahr bei über 100 eingependelt.
Sie verfügt momentan über 104 Mitglieder, davon sind 99 aktiv dabei, 5 sind passiv. Die Abteilung bilden 65
Erwachsene und 39 Jugendliche (Stand: 07.Dez. 2016).
Wir kooperieren mit sozialen Organisationen und Schulen und engagieren uns bei Breitensportaktionen und
Events wie z.B. Stadtfesten.



Beim Kettwiger Ortsentscheid der miniMeisterschaften waren zum 19. Mal Teilnehmer/innen der Schulen und
Jugendeinrichtungen in und um Kettwig am Start. Von den über 30 Teilnehmern in Kettwig erreichten 4 sogar
den Bezirksentscheid in Kamp-Lintfort: Kira Schönke (Jahrgang 2009, sie ist mittlerweile aktives Mitglied im KSV
Tischtennis), Lasse Schultenkämper, Leander Ebbers und Maximilian Karrass. Wir führen nach geschaltete
Schnupperkurse durch, außerdem das TT-Sportabzeichen.
Es gehörten und gehören traditionell Turniere, Freundschaftsbegegnungen und Trainingslager an
Wochenenden (z. B. in der Sportschule Zugbrücke Grenzau) zum Veranstaltungsprogramm der Abteilung



Besondere Anstrengungen wird zukünftig die Kooperation mit dem Kettwiger Flüchtlingsheim am Kettwiger
Alten Bahnhof und der Initiative "Kettwig Hilft" erfordern, um interessierten Kindern und Erwachsenen unser
Sportangebot näher zu bringen.



Wachablösung im Tischtennis! Was sich bereits länger ankündigte, bei der letzten TT-Jahresversammlung gab
Abteilungsleiter Reiner Forstmann nach 34 Jahren Amtszeit die Verantwortung in neue Hände. An seine Stelle
trat hoch motiviert Dieter Kral, Mannschaftsführer der 4. Herren. Den organisatorischen Aufwand wird sich
Dieter Kral mit seinem ebenfalls neu gewählten Stellvertreter Dietmar Jansen teilen. Für Harald Berger
übernimmt die frühere Damenwartin der TT-Abteilung Melanie Grote die Finanzen der Abteilung. Neu gehören
dem erweiterten Abteilungsvorstand Guy Haeyn und Kevin Hein an, die den Eventbereich mit Leben erfüllen.
Außerdem gehören Harry Berger (Technischer Wart), Pascal Lerch (Jugendwart), Reiner Forstmann
(Pressewart) und Simon Fabig (Webmaster TT) dem Abteilungsvorstand weiter an.
Folgende Mitglieder der Abteilung erhielten Ehrungen:
Für langjährige Mitgliedschaft im Verein/in der Abteilung: Melanie Grote und Henning Müller (25 Jahre), Soraja
Lausen und Rainer Rehosek (für 20 Jahre Treue zum Verein).
Für die erzielten Pflichtspieleinsätze wurden geehrt:
Michael Klein (über 400 Einsätze), Alexander Kraft (über 300 Einsätze), Felix Tondorf und Guy Haeyn (für über
200 Einsätze im Kettwiger Trikot.
Für die Nominierung in die Essener Kreisbestenliste der Saison 2015/2016 wurden geehrt:
Melanie Grote/Kevin Hein und Niklas Leon Kaes/Paul Berger als bestes Doppel in ihren Ligen. Kevin Hein, Paul
Berger und Julian Knorr als beste Einzelspieler in ihrer jeweiligen Liga. Die 4. Herrenmannschaft für die
Herbstmeisterschaft sowie den Aufstieg in die 2. Herrenklasse, die 1. Jungenmannschaft zum Aufstieg in die
Jungen-Bezirksklasse.
Abteilungsausflug wiederbelebt.
Endlich scheint es geklappt zu haben: Nach längerer Abstinenz geht wieder eine Kettwiger Tischtennis-Auswahl
auf Reisen. Am Sommer-Wochenende 24./25. Juni 2017 ist für (momentan angemeldet) eine Sportkameradin
und 7 Sportkameraden das niedersächsische Osnabrück der Bestimmungsort. Hier trifft das Kettwiger Team
auf Mathias Eckardt, der in seinem OSC eine passende Truppe für das Freundschaftsspiel am Samstag
zusammenstellen wird.


Welche Ausflüge die Kettwiger bereits durchgeführt haben, zeigt diese Übersicht :
1978 Bestwig (Sauerland- Tagestour mit Planwagenfahrt)
1979 Pottum-Seck (Westerwald, Freundschaftsspiel mit dem TTC Pottum-Seck)
1980 Höhr-Grenzhausen (Rh. Westerwald, Freundschaftsspiel mit TTC Grenzau 7. Herren)
1982 Königswinter (Drachenfels, Tagestour mit Schiffahrt auf dem Rhein)
1984 Höhr-Grenthausen (Freundschaftsspiel mit TTC Grenzau kombi)
1985 Brüggen (Schwalm-Nette-Tal, mit Freundschaftsspiel beim TTC Brüggen-Bracht)
1987 Hellenthal (Nordeifel, mit Besuch des Feuerwehrfestes nahe Burg Reifferscheidt)
1989 Reken (Münsterland, Freundschaftsspiel mit dem TTC Reken)
1990 Münster (Freundschaftsspiel mit der DJK Münster)
1991 Aachen (Freundschaftsspiel mit Polizei SV Aachen)
1992 Bad Fredeburg (Sauerland, Freundschaftsspiel mit dem TV Fredeburg)
1993 Ahrweiler/Bad Neuenahr (Freundschaftsspiel beim TTC Karla, Besuch des Rosenfestes)
1994 Treis-Karden (Mosel, Mit Freundschaftsspiel beim TTC Treis-Karden)
1995 Munster (Lüneb. Heide, Freundschaftssp. beim SC Breloh, Kajaktour,Kontakt: A. Spitzlei, ehem.)
1996 Wetzlar (Lahnkreis, Freundschaftsspiel mit dem TSV Garbenheim)
1997 Bad Münster am Stein (Ebernburg,Nahe, Freundsch. mit dem TTC Planig, Altstadtfest Bad Kreuznach)
1998 Hameln (Weser, Freundschaftsspiel mit dem VfL Hameln, Stadtführung)
1999 Beilstein (Baden-W., Freundsch. TVG Beilstein, Stadtfest, u.a. Ausflüge Sinsheim, Bad Friedrichshall)
2000 Marburg (Lahn, Freundsch. mit VfL Marburg/TTV Richtsberg komb.)
2001 Grefrath (Niederrhein, Freundsch. mit DJK SC BW Mülhausen und Fahrradtour)
2002 Paderborn (Freundschaftsspiel mit SG GW Paderborn, Jahrmarkt, Disco, Bowling, Stadtführung)
2003 Bonn (Rhein, Freundsch. mit SSF Bonn, Stadtführung, Bierbörse in der Rheinaue)
2004 Kevelaar ( Freundsch. mit TTC Kev.-Wetten, Stadtführung, Bootstour)
2006 Höhr-Grenzhausen (Trainingslager mit Fitness, Bowling und Minigolf)
2007 Höhr-Grenzhausen (Trainingslager mit Fitness, Bowling und Minigolf)
2017 Osnabrück (Niedersachsen, Freundsch. mit Spielern des OSC, Verein von Mathias Eckardt , Stadtführung
Öffentlichkeitsarbeit - ein wichtiger Baustein.
Die ausführliche Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung gibt zudem über die vielen Aktivitäten Aufschluss in den
Medien der Kettwiger Lokalpresse Kettwig Kurier, Stadtteilzeitung NRZ/WAZ und im Super-Tipp sowie auf den
Internetseiten des Vereins und der Abteilung sowie in den Online-Portalen wie z. B. Lokal-Kompass, Kettwig
Intern und Ruhrperlen.
FdR. Reiner Forstmann Pressewart TT und Beauftragter für Vereinsentwicklung und Breitensport im WTTV Kreis Essen
Kettwig 11.04.2017

Zurück

Archiv

Zum Archiv