Der KSV trauert um Michael Klein.

von Dieter Kral Team

zum vergrößern anklicken

Der letzte Ball ist gespielt.

Das letzte Match ist beendet.
Die letzte Hand ist gedrückt.
Ein stiller Gedanke zurück.

Der KSV trauert um Michael Klein.

Stark betroffen über den allzu frühen und plötzlichen Tod ihres langjährigen Sportkameraden Michael Klein zeigt sich die Tischtennisabteilung des Kettwiger Sportvereins. Michael starb unerwartet am 15. Oktober dieses Jahres, 6 Monate nach überstandener schwerer OP im Alter von erst 43 Jahren.

Michael trat 1986 mit 12 Jahren als Jugendlicher der TT-Abteilung des  TV Kettwig vor der Brücke bei und startete dort erfolgreich seine Tischtennis-Laufbahn in der 1. Schülermannschaft. Neben etlichen Medaillenrängen konnte sich Michael unter anderem bei Vereinsmeisterschaften über zwei Titel im Doppel freuen: 1988 bei den Schülern mit Eric Gruschwitz, und 2000 bei den Herren an der Seite  von Thomas Schulz. Michael hielt seinem Verein auch nach der Fusion in verschiedenen Herrenteams die Treue.

2016 feierte er mit seiner 4. Herrenmannschaft noch den Aufstieg, danach musste er aus beruflichen Gründen etwas kürzer treten. Mit seinen insgesamt 411 Pflichtspieleinsätzen und seiner über 30-jährigen Vereinszugehörigkeit war Michael eine der verlässlichsten Stützen unserer Sportart.

Mit Michael verbinden uns viele schöne Erinnerungen an und außerhalb der Tischtennisplatte.

Mit Michael verliert die Tischtennis-Abteilung einen sympathischen Mitstreiter, seine Mannschaft einen begeisterungsfähigen Mitspieler, der Essener Tischtennissport einen vorbildlichen Sportsmann.

Wir sind sehr traurig. Wir werden Michael und die vielen gemeinsamen schönen Erlebnisse nicht vergessen.

Seiner Familie und seinem Freundeskreis gilt die aufrichtige Anteilnahme aller Mitglieder unseres Vereins.

Zurück