• Kettwiger SV
  • Herren fahren überzeugende Wochenend-Siege ein!

Herren fahren überzeugende Wochenend-Siege ein!

von Dieter Kral

Konzentriert erwartet der Spitzenspieler der 2.Herren Jan Niclas Hüser den Aufschlag seines Gegners!

2.Herren weiter mit blütenreiner Punkteweste.

Mit einem 10:2 Kantersieg über Tusem IV hat sich das 2. Herrenteam mittlerweile auf Rang 3 der Kreisliga-Gruppe 2 vorgearbeitet. Im direkten Vergleich mit der eigenen „Ersten“, die in Gruppe 1 derselben Liga auf Punktejagd geht und auf Rang 5 liegt, schneidet sie sogar momentan besser ab. Diese Momentaufnahme sollte man aber nicht überbewerten, zumal es im nächsten Punktspiel in Kettwig (Sonntag, 4.Oktober, 11 Uhr, Mintarder Weg 43) bereits zum Aufeinandertreffen mit dem haushohen Meisterschafts- und Aufstiegsfavoriten TV Horst-Eiberg I kommt. Ganz unverwundbar scheint dieser aber auch nicht zu sein, in der letzten Begegnung (gegen den Tabellenfünften DJK Kray 09) gewannen die Eiberger nur knapp mit 7:5.

Zum Kettwiger Match: Während auf Kettwiger Seite Hüser, Anhalt, Main, Koll sowie Kaes - aus der eigenen Dritten nachgerückt – zweimal punkteten, blieb dieses Erfolgserlebnis Harald Berger leider verwehrt: Nach seiner 2:1 Satzführung im zweiten Durchgang musste er zweimal mit 8:11 passen. Vielleicht gelingt ihm mit seinem Team gegen den Tabellenführer eine Überraschung auf eigenen Tischen!

3.Herren mit 7:5 Sieg erst im Schlusseinzel!

Der Matchwinner war mit Gerd Steinebach diesmal ausgerechnet ein Spieler, der eigens aus der 4. Herrenmannschaft ins Team nachgerückt war! Beim Spielstand von 6:5 setzte er im Auswärtsspel beim Tabellensiebten der 1. Herrenklasse TV Kupferdreh II  mit seinem 3:1 Erfolg nach Sätzen den erfreulichen Schlusspunkt für sein Team, das nach zwei unglücklichen 5:7 Niederlagen einen Sprung vom bisher neunten auf den 6. Rang machte.

Erfolgreichster Akteur im Kettwiger Team war Knorr, der seine beiden Einzel gewann. Kaes, Rehosek, Haeyn und Mannschaftsführer Schneller sorgten für die restlichen Zähler der Kettwiger, die mit einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung aufwarteten. 3 Begegnungen endeten übrigens unglücklich für die Kettwiger im 5. Satz.

Ob sich der positive Trend fortsetzen lässt, wird sich in der nächsten Heimbegegnung am Samstag 26. September (Anschlag 16 Uhr, TH Mintarder Weg 43) gegen den Tabellenvorletzten Ruwa Dellwig II zeigen

Foto: Dieter Kral
Text: Reiner Forstmann

Zurück