1. Herren kampf-, 2. Herren chancenlos!

von Dieter Kral Team

Harald Berger

Konnte auch in Werden punkten: Harald Berger

Während das Heimspiel der 1. Herren des Kettwiger Sportvereins  wegen Personalproblemen von TTF Schwelm II (Die Gäste hätten nur 3 Spieler an die Tische der Turnhalle am Mintarder Weg bringen können) nicht zur Austragung kam und dem Kettwiger Gastgeber die Punkte zugesprochen wurden, trat die eigene „Zweite“ in derselben Liga, der Bezirksklasse Gruppe 6 beim Lokalnachbarn TTC Werden II an.

Die Nachbarn an der Ruhr hatten diesmal gleich 2 Spieler in ihren Reihen, die zu früheren Spielzeiten im Kettwiger Trikot auf Balljagd gegangen waren: Pascal Lerch (Brett 2) und Frank Anhalt (Brett 6). Die Kettwiger Mannschaft trat in folgender Formation an: Alexander Kraft, Markus Tenschert, Harald Berger, Eberhard Koll, Guy Haeyn und als Ersatzmann Rainer Rehosek aus der eigenen „Dritten“ für den fehlenden Maximilian Main.Die Werdener hatten den besseren Start und lagen nach den 3 Anfangsdoppeln mit 2:1 vorn. Den Gegenzähler hatte sich das Duo Tenschert/Kraft in 5 mühevollen Sätzen (9:11, 3:11, 11:7, 13:11 und 11:6) am Ende hart gegen Lerch/Anhalt  erkämpft. Da es in den nachfolgenden Partien leider nur noch zu einem Gegenzähler durch Harald Berger (3:0 nach Sätzen) reichte, lag mitunter an den knappen Ergebnissen gleich in 3  wichtigen „Schlüsselspielen“: Sowohl Kraft  als auch Haeyn und Tenschert hatten in ihren über 5 Sätze gehenden Partien das Glück wahrlich nicht gepachtet. Am Ende stand eine – um einige Zähler zu hoch ausgefallene – 2:9 Niederlage, die das Team in der Tabelle (11. Rang = direkter Abstiegsplatz) leider nicht voran bringt.

Durch die kampflos erworbenen Punkte machte das 1. KSV Herrenteam in der Tabelle einen Sprung auf seine bisherige Saison-Bestplatzierung – Rang 5 ! Der nächste (Nachhol-)Termin steht für die 1. Herren bereits fest: Am Dienstag 20. November geht es in der Turnhalle Heckerschule, Urbachstr. 21 in 45239 Essen darum, alle verfügbaren Kräfte gegen den starken Ortsnachbarn und direkten Verfolger in der Liga TTC Werden II zu mobilisieren.

Das 2. KSV Herrenteam, das immer noch 4 Punkte vom Relegationsplatz 9 entfernt liegt, muss am Freitag 23. November zur Reserve der TTF Schwelm reisen. Um 20 Uhr wird sich in der Gem.-Grundschule Nordstadt um 20 (Hattinger Str. 47, 58332 Schwelm) zeigen, ob eine Trendwende gestartet werden kann.

Text: Reiner Forstmann     Fotos: Dieter Kral

Zurück