1.Herren:
Toller Saisonstart für 1. Herren!

von Dieter Kral


Das neu formierte Doppel Tondorf / Main spielte beim Debüt hervorragend zusammen!

Grund zur Freude hatte die Tischtennisabteilung zum Saisonstart 2019/2020 bei hohen Temperaturen in und an der Turnhalle am Mintarder Weg: Bereits vor dem Auftaktmatch der 1. Herren in der Bezirksklasse gegen den Aufsteiger aus dem Kreis Bergisches Land SW Velbert II stimmte sich die TT-Gemeinde bei ihrem traditionellen „Warmup“ mit leckerem Gegrillten und durstlöschenden Kaltgetränken ein.

Zur guten Stimmung trug zusätzlich die von der frischgebackenen Senioren-Europameisterin Margit Geiger (Budapest, Doppel Ü50) kredenzte großartige Getränke-Spende bei. Diese wurde von Aktiven, Fans und Zuschauern präventiv gegen die drohende Dehydrierung dankend angenommen.

Die Abendpremiere der „eigenen Ersten“ nahm pünktlich um 18.30 Uhr bei großer Zuschauerkulisse und an neuen Tischen Fahrt auf.

Während die Velberter Gäste 3 ihrer etatmäßigen Akteure (aus dem Normal-Tableau) nicht dabei hatten – dafür rückten 3 Spieler aus der eigenen „Dritten“ aus der Kreisliga nach -, fielen beim Kettwiger Team Spitzenspieler Robert Vollmer und Marco Kullik urlaubs- bzw. gesundheitsbedingt aus. Zugang Frank Anhalt (2. Herren/Kreisliga) und Jan Niclas Hüser (3. Herren/1. Herrenklasse) komplettierten das KSV-Sextett.

Das Saison-Auftaktmatch der beiden Teams entwickelte wahrlich zu einer „schweißtreibenden Hitzeschlacht“. Alles jedoch auf Augenhöhe, wobei die Gäste eine erhöhte Spieler-Ersatzquote, die Kettwiger Gastgeber dagegen einen schlechteren QTTR-Wertungsschnitt zu verkraften hatten.

Wie ausgeglichen die Partie verlief, belegt schon allein die Tatsache, das 6 Begegnungen über die volle Distanz von 5 Sätzen gingen, wobei die Gastgeber nur zwei Mal die Nase vorn hatten.

Bis zum Spielstand von 6:7 aus Kettwiger Sicht lagen noch alle 3 Optionen (Sieg, Remis oder Niederlage) im Bereich des Möglichen.

Nach einer knappen 2:1 Führung in den Doppeln (3:2 durch Kraft/Tenschert bzw. 3:0 durch Tondorf/Main) hatten Kraft (3:0), Tenschert (3:1), Hüser (3:1) und Tondorf (3:1 im Topduell der beiden Nr. 1) für die weiteren Kettwiger Zähler gesorgt. Den 6:7 Spielrückstand steckte das Team dennoch locker weg, Nach einer Dreierserie durch Anhalt (3:1) und Hüser im Einzel (das war sein zweiter Erfolg, der diesmal in 5 Sätzen äußerst hart erkämpft werden musste) und das Abschlussdoppel Tenschert/Kraft (dreimal 11:7) wurde der knappe 9:7 Gesamterfolg kräftig gefeiert!

Mit seinem doppelten Punktgewinn belegt die 1. Herrenmannschaft des KSV nach der ersten Spielwoche Rang 4 in der Tabelle der Bezirksklassengruppe 7 (vorbehaltlich des noch ausstehenden Resultats der Begegnung Mettmann Sport II – TSV Gruiten I). Nächster Prüfstein der Saison wird die Auswärtsbegegnung am Freitag, 6. September beim Essener Vertreter TV Kupferdreh II (19.30 Uhr, TH Hinsbecker Berg 30) sein. Die Kettwiger müssen dabei wohl wieder mit dem Handycap ihrer fehlenden Nr. 1 antreten, die noch in Urlaub ist.

Fotos: Dieter Kral    Text: Reiner Forstmann

 

Zurück