• Kettwiger SV
  • 1.Herren:„Schmachtenberg-Arena“ feiert Heimspiel-Premiere!

1.Herren:
„Schmachtenberg-Arena“ feiert Heimspiel-Premiere!

von Dieter Kral

Beste Bedingungen in der frisch renovierten Sporthalle am Schmachtenberg!

Die Sanierung des „Kettwiger Ballhauses“ war rechtzeitig vor dem ersten Heimspiel der 1. Herrenmannschaft fertig gestellt und die Halle an die nutzenden Vereine übergeben worden. Weil zudem die Essener Sport- und Bädebetriebe grünes Licht für den Meisterschafts-Spielplan gaben, galt es, die frisch sanierte Heimspielstätte der Tischtennissparte gebührend zu feiern. Alles war perfekt: die Farben abgestimmt auf die schnellste Ball-Rückschlagsportart, beste Lichtverhältnisse (600 Lumen), neue Geräteboxen, und vor allem moderne Sanitär- und Umkleideräume.

Die zweite Spielwoche brachte nun das Heimspiel der „Ersten“ gegen die Drittvertretung des Ruhrnachbarn TTC Werden, der als Aufsteiger der Vorsaison (aus der 1. Herrenklasse) auf den Absteiger aus der Bezirksklasse traf.

Während der Gast in Bestbesetzung antrat, musste das Kettwiger Aushängeschild zum wiederholten Mal auf zwei Positionen improvisieren: Für die fehlenden Spieler an Brett 3 und 6 (Völler und Kullik) rückten Main und Kaes aus der eigenen 2. bzw. 3 Mannschaft nach.

Auf das Kettwiger Sextett schien sich die Freude über die perfekte neue Spielstätte voll auf das Spielgeschehen zu übertragen: Vollmer, Tondorf, Kraft, Tenschert, Main und Kaes vollzogen einen Durchmarsch, so dass mit 6:0 Siegen hintereinander das Remis bereits unter Dach und Fach war! Da laut Reglement alle Doppel entfallen, dafür alle 12 Einzel ausgetragen werden, mussten alle Kettwiger Akteure noch einmal ran. Ergebnis: Mit Ausnahme von Tenschert gewannen alle Akteure auch ihr zweites Einzel. Das Endergebnis war mit 11:1 rekordverdächtig!

Durch den glatten Erfolg ist die KSV-Erste auf Kreisliga-Rang 5 vorgerückt. In der nächsten Spielrunde steht die Auswärtsbegegnung bei DJK Dellwig 1910, dem direkten punktgleichen Verfolger in der Tabelle an. Hierbei ist auch ein Wiedersehen mit dem Ex-Kettwiger Toepelt möglich. Anschlag ist am Freitag 25. September 19.30 Uhr in der TH Möllhoven-Schule, Möllhoven 46, 45355 Essen-Borbeck.

Foto: Dieter Kral
Text: Reiner Forstmann

Zurück