• Kettwiger SV
  • 1.Jungen:Holpriger Start in die zweite Spielzeit.

1.Jungen:
Holpriger Start in die zweite Spielzeit.

von Dieter Kral


Julius Stein, Kira Schönke, Johannes Aigner (MF) und Lukas Rexhausen beim Saisonstart

Das war bereits der erste Prüfstein für die Nachwuch-Crew des KSV in der neuen Essener Spielklasse Jungen 18. Die 1. KSV Mannschaft traf mit DJK Kray 09 I auf einen „alten Bekannten“ aus der letzten Saison.

Übrigens: Das Kettwiger Team hatte sich dazu entschlossen, trotz größerer Altersunterschiede (der älteste ist 16, die jüngste 9 Jahre alt, mit einem Altersdurchschnitt von 13 Jahren) zusammen in der Jungenklasse 18 zu starten.

Getreu dem Motto „Gemeinsamkeit macht stark“ will das Sextett mit Johannes Aigner (beste Einzelbilanz der letzten Serie), Julius Stein, Lukas Rexhausen, Linus Eckstein sowie den beiden Mädchen Kira Schönke (siebtbeste aller C-Schülerinnen/Mädchen 11 im gesamten Bezirk Düsseldorf) und Cosima C. E. Stein in der neuen Liga mithalten.

Dass es beim 0:10 im ersten Match nun doch noch  nicht so ganz klappte, lag wohl nicht nur an der langen Sommerpause. Gegen das starke Krayer Trio, deren beide Spitzenspieler gegenüber den Kettwigern jeweils mehr als 100 QTTR-Punkte aufweisen konnten, gingen Aigner, Stein J., Rexhausen und Schönke an die blauen Tische. Für das Quartett reichte es am Ende nur zu einem Satzgewinn durch Johannes Aigner.

Gegen den derzeitigen Tabellenfünften TV Kupferdreh I geht es für das Kettwiger Team  auswärts am Sonntag 22.September (11 Uhr, Jugendhalle Hinsbecker Berg 30) in die nächste (Spiel-)Runde.

Zurück