• Kettwiger SV
  • 1. und 3.Herren überzeugen, „Vierte“ blieb ohne Überraschung.

1. und 3.Herren überzeugen, „Vierte“ blieb ohne Überraschung.

von Dieter Kral

Alexander Kraft aus der 1.Herren überzeugte mit starker Vorstellung.

Momentan gibt es viel Bewegung in den Ligen, in denen der KSV aktiv ist. Während die „Erste“ in Gruppe 1 der Kreisliga kurzen Prozess mit DJK Dellwig I machte und sich damit wieder um vordere Plätze ins Gespräch brachte, bewies die „Dritte“ Heimstärke gegen Ruwa Dellwig II. Aller guten Dinge wären drei gewesen, aber die „Vierte“ musste die Überlegenheit ihrer Frintroper Gastgeber hinnehmen.

1.Herren wiederholen Rekord-Ergebnis!

Beim 11:1 war der Dellwiger Gast, der nur mit 5 Akteuren angereist war, chancenlos, obwohl Kettwig auf drei Positionen mit Ersatz angetreten war. Für die fehlenden Tondorf, Völler und Kullik waren Hüser (2. Herren), Kaes und Haeyn (3. Herren) ins Team nachgerückt und steuerten insgesamt 6 Zähler bei. Vollmer, Kraft (je 2) sowie Tenschert (1), der nur gegen den Ex-Kettwiger Toepelt verlor, sorgten für die übrigen Siege. Aus der Kettwiger Stammmannschaft ist allein Kraft in allen Saison-Begegnungen noch unbesiegt! Mit dem erneuten doppelten Punktgewinn belegen die 1. Herren aktuell Rang 5 und haben damit enger zur Tabellenspitze aufgeschlossen. In der nächsten Begegnung haben sie es nach der Herbstpause im Heimspiel am Samstag 31. Oktober um 18.30 Uhr mit dem Schlusslicht TTV DJK Altenessen III zu tun, das bisher noch ohne Punktgewinn dasteht.

3.Herren gewinnen 8:4 im Schnelldurchgang

Gegen die Reserve von Ruwa Dellwig lag das Kettwiger Sextett Kaes, Knorr, Rehosek, Haeyn, Schneller und Steinebach (aus der eigenen „Dritten“) nach 9 Einzelbegegnungen bereits mit 7:2 in Führung und hatte den Sieg damit schon fest in der Tasche. Während das obere Paarkreuz mit Kaes und Knorr (je 2) unbesiegt blieb, gewannen Rehosek, Haeyn und Schneller je einmal. Die Gäste konnten noch auf 4:7 verkürzen, ehe Steinebach in 3 Sätzen den Schlusspunkt zum 8:4 Endergebnis setzte. Die KSV-Dritte, die durch den Erfolg nun auf Rang 5 der 1. Herrenklasse liegt, muss nun im nächsten Match bei Tabellenführer Tusem V antreten! Dass die Trauben hoch hängen werden, könnte bei entsprechender Formation der Gastgeber (die besten Akteure sind vor allem  im unteren Paarkreuz / Bilanz von 16:0 zu finden) jedem klar sein. Anschlag ist am Mittwoch 30. September um 19 Uhr in der Turnhalle Planckstraße 40.

4.Herren ohne Chance beim Frintroper Durchmarsch!

Gastgeber Adler Union Frintrop VIII erwischte gegen die 4. Herrenmannschaft des KSV einen Start nach Maß und führte nach 5 Begegnungen bereits mit 5:0. ehe die Kettwiger zu ihrem ersten Zähler durch Mannschaftsführer Kral kamen. Die Luft schien danach heraus zu sein, als sowohl Hein (7:11 im Entscheidungssatz) und  Servos (7:11 im Finalsatz des letzten Spiels) zweite Sieger blieben. Zur Ergebnisverbesserung konnten nur noch Conrad, Zens ( je 1) und wiederum Kral (der damit in dieser Saison noch ungeschlagen ist) mit seinem zweiten Einzelerfolg beitragen. Das Endergebnis lautete 8:4 für Frintrop. In der nächsten Begegnung gegen Tabellenschlusslicht könnte sich das Blatt wenden, wenn am Dienstag 19.30 Uhr auf eigenen Tischen (Turnhalle Mintarder Weg 43) DJK Stadtwald II bezwungen werden kann. Kettwigs aktueller Tabellenstand: Rang 10.

Fotos: Dieter Kral
Text: Reiner Forstmann

Zurück