• Kettwiger SV
  • 3. Herren standen erneut dicht vor einem Remis!

3. Herren standen erneut dicht vor einem Remis!

von Dieter Kral


Eine konzentrierte Leistung war der Schlüssel zum Erfolg für Mathias Conrad!

Wie bereits beim mühsam erkämpften Unentschieden zum Saisonstart mit VfB Frohnhausen IV gestaltete sich auch das Match der zweiten Spielwoche zu einem Kampf auf Augenhöhe.

Beim favorisierten Tabellenzweiten SG Heisingen III mussten die Kettwiger ohne ihre Leistungsträger Hüser und Knorr (Brett 2 und 4) auskommen. Dafür rückten Conrad und Strötges aus der eigenen „Vierten“ ins Aufgebot, die voll überzeugen konnten.

Durch Siege der beiden Doppel P. Berger/Kaes und Conrad/Strötges sowie in den Einzeln durch Schneller, Rehosek und Conrad lag das Sextett nach der Hälfte der Spielpaarung sogar mit 5:4 in Führung.

4 Einzelerfolge brachten die Gastgeber, deren oberes Paarkreuz unbezwingbar schien, bereits mit 8:5 nach vorn. Conrad mit seinem zweiten Einzelsieg ließ die Hoffnung auf ein Remis noch einmal aufkeimen. Und auch Strötges versuchte im abschließenden Einzel alles, um seinem Team noch das Schlussdoppel zu ermöglichen.

Alles vergeblich. Seine 2:1 Satzführung konnte er nicht ausbauen und verlor leider die nachfolgenden Durchgänge.

Endergebnis: 6:9. Fazit: Bestens dagegen gehalten, aber dennoch hat es am Ende nicht gereicht.

Kettwiger „Spieler des Abends“ war eindeutig Ersatzspieler Mathias Conrad, der in seinen Einzeln sowie im Doppel unbesiegt blieb und sich damit bestens für „höhere Aufgaben“ empfahl.

Im nächsten Match erwarten die Kettwiger mit TV Frohnhausen IV auf eigenen Tischen (Samstag 28. September 2019 15 Uhr, Mintarder Weg 43) eine Mannschaft,

die zwar immer noch keine Punkte auf der Habenseite hat, bisher aber auf 3 seiner wichtigsten Stammspieler (1,2.5) noch nicht zurückgreifen konnte.

Bilder: Dieter Kral    Text: Reiner Forstmann

Zurück