• Kettwiger SV
  • 3. und 4. Herren:Teams setzen neue Bestmarken!

3. und 4. Herren:
Teams setzen neue Bestmarken!

von Dieter Kral

Starke Vorstellung: Mathias Conrad findet nach seiner Verletzungspause wieder zu alter Form zurück!

Die letzten Ergebnisse im KSV-Tischtennis können sich sehen lassen: Zuerst brachte die „Dritte“ auf auswärtigenTischen mit Tusem den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer und haushohen Favoriten der Liga hart an den Rand einer Niederlage. Dennoch konnte sich das erfolgreiche Sextett am Ende über das hochverdiente Remis und Platz 4 der 1. Herrenklasse (Gruppe 1) freuen!

Die 4. Herren hatten es in der 2. Herrenklasse (gr. 2) dagegen zumindest zahlenmäßig etwas einfacher, immerhin ging es hier mit DJK Stadtwald II  auf eigenen Tischen gegen das derzeitige Schlusslicht der Tabelle, das in der Essener Kreisliga auch schon bessere Zeiten erlebt hat . Dennoch dauerte es lt. Spielbericht exakt 3 Stunden, ehe das Endergebnis 8:4 feststand.

Ganze 2 Bälle fehlen den 3. Herren zum Sturz des Tabellenführers!

Mit einem „Traumstart“ von 4:1 ging das 3. KSV-Team in die Auswärtsbegegnung beim Tabellenführer Tusem V, wobei nicht nur das gesamte obere Paarkreuz durch die Kettwiger Kaes und Knorr „abgeräumt“ wurde,  sondern auch Spieler des Tusem im mittleren und unteren Paarkreuz ihre „weiße Weste“ an Rehosek und Ersatzmann Hein verloren.

Die Sieghoffnung des Kettwiger Teams erhielt weitere Nahrung, als Kaes auch sein zweites Einzel (gegen die gegnerische Nr. 1)  im 5. Satz  mit 11:1 gewann und den Vorsprung auf 5:2 ausbaute. Nun kam es zum „Schlüsselspiel“, das  aus der Schluss-Perspektive der gesamten Begegnung sogar zum Kettwiger Gesamtsieg gereicht hätte: Knorr kämpfte sich nach einem 0:2 Satzrückstand bravourös in den Entscheidungssatz, hatte hier aber leider nicht das Glück des Tüchtigen: Der Finalsatz ging mit 12:10  an die Nr. 2 des Tusem! 

Und als die Gastgeber danach noch drei Einzelsiege in Serie für sich verbuchen konnten, lagen sie selbst plötzlich mit 6:5 vorn!  Das letzte Einzel musste also über Remis oder Niederlage der Kettwiger entscheiden. In dieser brenzlichen Situation behielt  Hein Übersicht und Nerven und drehte einen 1:2 Satzrückstand, indem er die Durchgänge 4 und 5   mit 11:9 und 11:5 gewann. Somit sicherte er  seinem Team nicht nur das Remis, sondern brachte seinem Gegenspieler beiläufig auch noch die  erste Saisonniederlage bei.

Und so kann es weitergehen:  Am Freitag 30. Oktober (19 Uhr, Unesco-Schule, Franziskanerstr. 41) steht ein schweres Auswärtsspiel für die KSV-Dritte  auf dem Programm: Beim noch unbesiegten derzeitigen Tabellendritten ESV Grün-Weiß Essen I wird wiederum ein Match auf Augenhöhe erwartet!

Gegen dezimierte Stadtwalder war ein klaren Erfolg schnell heraus gespielt!

Den eindeutig besseren Start gegenüber dem nur mit 5 Akteuren angetretenen Schlusslicht DJK Stadtwald II hatte das 4. Herrenteam der Kettwiger. Nach den ersten 9 Einzeln hatte es bereits ein 7:2 heraus gespielt, womit der Adressat der beiden Punkte feststand. Hein, Conrad (je1), Steinebach (2), Zens, Servos (je1) sowie ein kampfloses Spiel hatten für die 7 Zähler und damit den Mannschaftssieg gesorgt. Im Anschluss daran konnte der Gast noch auf 4:7 verkürzen (unter anderem verlor dabei Kral mit seiner Stammmannschaft sein erste Einzel der Saison), der letzte Zähler der Begegnung resultierte wiederum aus einem kampflosen Match. Das Endergebnis 8:4 aus Kettwiger Sicht  brachte nicht nur 2 wertvolle Punkte, sondern auch die Verbesserung auf Rang 6 ein. Die nächste Begegnung der 4. Herren dürfte ungleich schwerer werden: Denn am Dienstag 6. Oktober empfängt die 4. Mannschaft mit ESV Grün-Weiß Essen II  keinen geringeren als den derzeitigen Tabellenzweiten der Liga. Um 19.30 Uhr werden in der Turnhalle am Mintarder Weg 43 die ersten Ballwechsel erwartet!

Bilder: Dieter Kral
Text: Reiner Forstmann

 

Zurück