• Kettwiger SV
  • 4. Herren bringen Tabellenführer erste Niederlage bei!

4. Herren bringen Tabellenführer erste Niederlage bei!

von Dieter Kral

Das neue Doppel 3 mit Marcus Zens und Thorsten Leusch verlor nur denkbar knapp im 5. Satz!

Nach fast 4 Stunden Spielzeit (23.20 Uhr) stand das End-Ergebnis im Top-Duell zwischen der 4. Herren des Kettwiger Sportvereins und dem bisherigen Spitzenreiter der 2. Herrenklasse DJK Franz-Sales–Haus (6.Mannschaft) fest. Gegen den Verein, der vor dieser Saison  den Essener Rekord an Neuzugängen zu verzeichnen hatte, erkämpfte sich das Kettwiger Sextett einen Sieg, der vom Resultat her mit 9:5 klarer ausfiel, als es der Spielverlauf vermuten ließ.

Für ihre etatmäßige Nr. 3 Alexander Strötges (Studium in Wiesbaden) rückte Neuzugang Thorsten Leusch ins Team nach, das außerdem mit Hein, Conrad, Steinebach, Zens und Kral an die Kettwiger Tische ging.

Bis zum 5:5 gestaltete sich die Begegnung noch völlig ausgeglichen. Bis dahin hatten das Doppel Hein/Conrad sowie im Einzel Hein, Conrad, Steinebach und Zens für die Kettwiger Zähler gesorgt. Sich von den FSHlern abzusetzen, gelang nicht, da 3 Spiele für die Gastgeber unglücklich im 5 Satz verloren gingen: Das Doppel Zens/Leusch (10:12) und Leusch (8:11), Hein (11:13) in den Einzeln.

In dieser Situation warfen die Kettwiger den „Turbo“ an und erkämpften sich in den nachfolgenden Einzeln mit einer „Vierer-Serie“ den am Ende verdienten 9:5 Erfolg! Conrad (3:0), Steinebach (3:0), Zens (3:1) und Kral (3:2, nach einem 0:2 Satzrückstand drehte er bravourös noch das Match !) machten den Sieg über den Tabellenführer perfekt! 

Bemerkenswert war übrigens, dass 7 Begegnungen über die volle Distanz von 5 Sätzen entschieden werden mussten!  Aushängeschild im  Kettwiger Team war diesmal das mittlere Paarkreuz, das mit Steinebach (aktuell im mittleren Paarkreuz der Liga mit der besten Bilanz aller Akteure) und Zens 4 Zähler beitrug!Spieler des Abends war Mathias Conrad, der sowohl in seinen Einzeln als auch im gemeinsamen Doppel (mit Partner Hein) allein unbesiegt blieb.

Mit derselben Punktzahl (6-2) liegen nun in Gruppe 1 der 2. Herrenklasse sowohl das Team des FSH  als auch  die Kettwiger gemeinsam auf Rang 1, da selbst die Spieldifferenz identisch ist und der direkte Vergleich erst beim Saisonende zum Tragen käme. Im Hintergrund lauern noch starke Mannschaften, die bisher ohne Punktverlust sind und Spiele in Rückstand sind. Auf eines dieser Teams trifft die 4. Herren des KSV am Dienstag 29. Oktober um 19.30 Uhr vor  heimischer Kulisse am Mintarder Weg.

Mit der Reserve der DJK Dellwig 1910  (als Absteiger der letztjährigen Kreisliga neu in der 2. Herrenklasse gemeldet ) stellt sich ein „schwereres Kaliber“ der Liga vor, das einige starke Senioren mit Erfahrung aus überörtlichen Ligen im Team hat, u.a. ihre herausragende Nr. 1 Scholven (mit Sperrvermerk und einem QTTR-Wert von 1552).

Das Kettwiger Team sollte sich dennoch nicht beirren lassen: Bei entsprechend großer Kettwiger Fanbeteiligung sollte der Heimvorteil genutzt werden, um den favorisierten Dellwigern alles abzuverlangen. Und vielleicht ist auch diesmal wieder eine Überraschung drin…

Fotos: Dieter Kral        Text: Reiner Forstmann

Zurück