• Kettwiger SV
  • Turniere:Margit Geiger holt Goldmedaille bei der Europameisterschaft!

Turniere:
Margit Geiger holt Goldmedaille bei der Europameisterschaft!

von Dieter Kral


Tischtennis-Europameisterin im Doppel Ü50: Margit Geiger mit Goldmedaille und original Startnummer beim Training!

Dr. Margit Geiger ist seit 2011 Mitglied unserer Tischtennisabteilung. So oft sie beruflich die Zeit aufbringt, trainierte sie vorwiegend mit den Herren der 1. und 2. Mannschaft in der Turnhalle am Mintarder Weg, zuletzt zur Vorbereitung kurz vor den Europameisterschaften in Budapest.

Die Wirtschafts-Professorin der Hochschule Bochum sorgte bereits 2008 mit der Bronzemedaille bei der WM im brasilianischen Rio für ihr persönliches Highlight. Ein Jahr später holte sie bei der Senioren-EM in Porec, Kroatien wieder Bronze im Damen-Doppel. Damals gab sie ihre Zielsetzung für ihre Teilnahme bekannt:

Spaß haben und möglichst viele Sätze gewinnen“.

10 Jahre später war es dann für sie, die auch beruflich in ihrem Fachgebiet immer das Optimum anstrebt, auch im Sport so weit:

In Budapest schaffte sie nun an der Seite  von Olga Nemes den Europatitel im Doppel der Seniorinnen 50 und sorgte damit für eine der 13 deutschen Goldmedaillen!

Deutschlands ehemalige Nummer 1 Olga Nemes, die übrigens auch den Einzeltitel derselben Konkurrenz gewann und damit „doppelt abräumte“, arbeitet heute als Wirtschaftsberaterin. Sie blickt auf 5 deutsche Meisterschaften im Damen-Einzel und zwei Mannschafts-Europameisterschaften zurück.

Sie ist mehrfache Nationalspielerin und Olympiateilnehmerin und ging nach ihrer  Bundesliga-Karriere ab 2011 noch für einen Luxemburger Verein auf Ball- und Punktejagd.

Der Weg zum Europameister-Titel im Doppel war laut Aussage der gebürtigen Rumänin  Olga Nemes kein leichter, obwohl sie und ihre Doppelpartnerin  auf Platz  1 gesetzt waren. Über die Kräfte raubenden Gruppenspiele und anschließende KO-Runde erreichte das Duo Nemes/Geiger das Doppel-Finale, in dem sie gegen Andrea Turner (Ungarn) / Zita Ferency (Rumänien) in 3:0 Sätzen (11:2, 11:7 und 11:8 relativ klar gewannen.

Der Kettwiger Sportverein 70/86 e. V.  darf sich darüber freuen, erstmals in der Geschichte eine Europameisterin in seinen Reihen zu haben.

Die Breitenwirkung ihres Erfolgs vor allem auf alle weiblichen Sportler des Vereins dürfte beachtlich sein!

Foto: Unbekannt         Text: Reiner Forstmann

Zurück