Kira löst Ticket zum Verbandsentscheid!

von Dieter Kral

Kira Schönke (2.v.l.) aus Kettwig konnte sich für den Bezirksentscheid qualifizieren!

Zwei Mitglieder der Tischtennissparte im Kettwiger Sportvereins 70/86 hatten die Essener Qualifikation zum Bezirksentscheid der mini-Meisterschaften in ihren jeweiligen Altersklassen geschafft.

Am vergangenen Sonntag stand in der Dreifachsporthalle Bedburdyck-Gierath in Jüchen die nächste Hürde bereit. In der Altersklasse II der Jungen (Jahrgänge 2007 und 2008) hatte Reza Korth seinen Auftritt und hoffte darauf, dass die auf dieses Event hin ausgerichtete Trainingsarbeit in seinem Verein Früchte brachte. Nach bereits Kräfte raubenden Gruppenspielen erreichte Reza die Runde der letzten 16. Hier war ihm allerdings das Losglück nicht hold: Er traf direkt auf einen Jugendlichen aus dem Düsseldorfer Tischtennis-Leistungszentrum. Nach unglücklich mit nur 2 Bällen Differenz verlorenem ersten Satz (10:12) konnte er mit 11:9 den zweiten ebenso knapp gewinnen und egalisieren. Mit 11:6 ging der nächste Satz an den Düsseldorfer, der dann auch noch den nachfolgenden glücklich mit 11:9 für sich entscheiden konnte. Reza beendete damit als Neunter das Turnier, ein weiterer Sieg hätte ihn bereits unter die ersten 8 Plätze (hier bestand noch die Möglichkeit einer Nachnominierung zum Verbandsentscheid) gebracht! Aufgrund seiner Alters kann er in der neuen Spielrunde der minis (beginnt ab September 2018) erneut sein Glück versuchen.
Ebenso wie Reza Korth bei den Jungen hatte sich den Mädchen Kira Schönke (Jahrgänge 2009 und jünger) über Orts- und Essener Kreisentscheid für den Bezirksentscheid qualifiziert.

Auch hier absolvierte sie ihre Gruppenspiele erfolgreich und hatte durch weitere Siege in den Platzierungsspielen bereits Rang 5 sicher. Dieser berechtigt die Teilnehmer/innen aller Altersklassen zum Start in der nächsten Entscheidungsebene. Mit der Sicherheit des bereits Erreichten ging Kira in die nächsten Partien, leider ließ sich der 5. Platz dann doch nicht mehr toppen. Egal, sie freute sich über die Tatsache, am Sonntag, 6. Mai 2018 in Recklinghausen-Suderwich dabei zu sein. Sie hat damit das geschafft, was andere Kettwiger vor ihr ebenfalls erreicht hatten. In der Vereinshistorie steht sie damit in einer Reihe mit folgenden Aktiven, die über die mini-Meisterschaften zum Verein gekommen sind und zum Teil heute noch für den KSV auf Balljagd gehen:

2002/2003: Pascal Müller
2003/2004: Jannis Klimburg und Simon Silberkuhl
2004/2005: Lukas Heying
2006/2007: Ayscha Dräger
2007/2008: Paul Berger (heute KSV 2. Herren)
2008/2009: Bjarne Mannheims, Youri Wurring und Henry Schäumer
2011/2012: Julia Zimmer
2012/2013: Allegra Biehler (noch im KSV)
2015/2016: Sarah Marie Schroeder (noch im KSV) und Tim Tönges

Hier der Endstand der für die beiden Kettwiger relevanten Altersklassen:

Jungen AK2:
1. Ferdinand Schulte (Kreis Düsseldorf)
2. Moritz Brockmöller (Kreis Neuss/Grevenbroich)
3. Marian Lovric (Kreis Essen)
4. Matteo Sokolowski (Kreis Neuss/Grevenbroich)
5. Leander Zehetner (Kreis Neuss/Grevenbroich)
6. Konstantin Djmitrijerski (Kreis Düsseldorf)
7. Bastian Rinek (Kreis Essen)
8. Elijah Terörde (Kreis Niederrhein)
9. Rezah Korth (Kreis Essen)

Mädchen AK1:
1. Meng Ya Du (Kreis Essen)
2. Hohecke
3. Bogershausen
4. Marie Steigels (Kreis Mönchengladbach)
5. Kira Schönke (Kreis Essen)
6. Sonderfeld
7. Schuster
8. Johannhörster

Text: Reiner Forstmann Foto: Reiner Forstmann

Zurück

Archiv

Zum Archiv