Kreispokal - Aus in der ersten Runde!

von Dieter Kral Team

Dieter Kral

Dieter Kral konnte sein Auftaktmatch gewinnen.

Nach längerer Pause nahm eine Mannschaft des Kettwiger Sportvereins wieder einmal am WTTV-Pokal teil, bei dem man in früheren Jahren (1999 und 2002) bereits erfolgreich war und den Pokal nach Kettwig holen konnte. Leider diesmal nicht mit dem gewünschten Erfolg.

Da der Fokus der in den überörtlichen Ligen  engagierten Kettwiger Teams (1. und 2. Herren = Bezirksklasse) in dieser Punktspiel-Saison eher auf dem Erhalt der Spielklasse liegt und sich die 3. Herrenmannschaft als Aufsteiger der Vorsaison und aktueller Personalprobleme wegen ohnehin überfordert gefühlt hätte, entschied sich in diesem Jahr lediglich ein Dreierteam für die Mitwirkung auf Essener Kreisebene im Bereich der 2. Herrenklasse. Aufgrund der Spielklassen-Begrenzung kamen hierfür allerdings nur die Spieler und Spielerinnen des 4. KSV-Teams infrage.

Dass das Trio mit Abteilungschef Dieter Kral, Melanie Grote und Jörg Passiep, die in ihrer Stammmannschaft die Plätze 4, 5 und 7 belegen, mit DJK Katernberg gleich in der ersten Runde einen Gegner schwereren Kalibers zugelost bekam, war ausgesprochenes Pech. Umso überraschender war es, dass das Kettwiger Trio durch Siege von Kral (3:1 Sätze) und Passiep (3:2 Sätze, 11:9 im Entscheidungssatz) sogar mit 2:1 in Führung gehen konnte! Danach war das Pulver allerdings so gut wie verschossen, wenn auch in den ausstehenden 3 Partien 4 Sätze hauchdünn mit 9:11 an die Gäste gingen. Nach einstündiger Spielzeit stand mit den Katernbergern der Sieger zum 4:2 fest, der nach seinem neuerlichen Erfolg in Runde 2  mittlerweile im Achtelfinale angekommen ist.

Auf ein Neues also bei der nächsten Pokal-Ausspielung 2019!

Text: Reiner Forstmann      Foto: Dieter Kral

Zurück