• Kettwiger SV
  • KSV Tischtennis: Heisinger Hürde zu hoch für 2. Herren!

KSV Tischtennis: Heisinger Hürde zu hoch für 2. Herren!

von Simon Fabig

Während in der 4. Spielwoche Kreisliga-Gruppengegner  SG Heisingen III auf seine etatmäßigen Spieler Nr. 2 und 4 verzichten musste, hatte das 2. KSV Herrenteam mit Simon Fabig und "Harry" Berger gleich sein komplettes oberes Paarkreuz nicht dabei. Was zur Folge hatte, dass alle Spieler in einer Leistungsgruppe (Paarkreuz) höher anzutreten hatten.

Die im unteren Paarkreuz frei gebliebenen Plätze nahmen Paul Berger und Jan Niclas Hüser aus der eigenen "Dritten" ein.

Da nun auch im Doppel zwei der drei Standard-Formationen nicht zur Wahl standen, musste  improvisiert werden. Ergebnis: Es konnte nur das "Stadtmeisterdoppel" Tenschert/Kraft in 3:1 Sätzen punkten und damit den ersten Zähler einfahren.

In den Einzeldurchgängen schafften in der Folgezeit nur noch Markus Tenschert  - der damit in Doppel und Einzel unbesiegt blieb - und Paul Berger für das Kettwiger Team eine Ergebniskorrektur  zum 3:9 Endergebnis.

Durch die erste Saisonniederlage mussten die Kettwiger den 2. Rang an die Heisinger abtreten und haben nun eine Aufgabe vor sich, wie sie wohl schwerer niht sein kann:  Am Samstag 14. Oktober (18.30 Uhr, Turnhalle Mintarder Weg 43) stellt sich der aktuelle Spitzenreiter DJK Kray 09 I in Kettwig vor. Gegen die verlustpunktfreien Krayer, die sich als Vierter der Vorsaison mit Ralf Engels aus der Landesliga-Mannschaft der MTG Horst  an Brett 2 (QTTR-Wert = 1694 Punkte) verstärkten, werden die Kettwiger nur in bester Aufstellung und Tagesform mithalten können. Vielleicht macht die Kettwiger Fan-Gemeinde in eigener Halle als "siebter Mann" zusätzliche Kräfte gegen den haushohen Liga-Favoriten frei.

Zurück

Archiv

Zum Archiv