• Kettwiger SV
  • „Schwarzer Dienstag“ für 1. und 4. Herren!

„Schwarzer Dienstag“ für 1. und 4. Herren!

von Dieter Kral Team

Robert "The Brain" Vollmer

Nur Robert Vollmer konnte beide Einzel gewinnen

Nach einer „kleinen Serie“ sind sowohl unser 1. Herren- als auch unser 4. Herrenteam auf den Boden der Realität zurückgekehrt: Beide verloren ihre letzten Begegnungen nach erfreulichem Aufwärtstrend in den letzten Wochen in der Bezirksklasse bzw. 2. Herrenklasse mit 4:9.

1. Herren

In der verlegten Auswärtsbegegnung beim Ruhrnachbarn (wegen Heimrechttauschs fand die Partie in der Werdener Heckerschule statt) waren sowohl Gastgeber TTC Werden II als auch die Kettwiger „Erste“ (für Paul Berger rückte Alexander Kraft nach) ohne ihr originäres Brett 6 an die Tische gegangen.

Bereits in den Anfangsdoppeln (2:1) deuteten die Werdener an, dass sie den Heimvorteil für sich nutzen wollten und überließen nur dem Kettwiger Duo Vollmer/Tondorf einen Gegenzähler.

Mit einer knappen Entscheidung über 5. Sätze ging das erste Einzel (Felix Tondorf) im oberen Paarkreuz an die Werdener, die damit 3:1 in Führung lagen. Bis zur 6:4 Führung der Gastgeber konnte Kettwig die Partie noch relativ offen gestalten: Robert Vollmer gewann seine beiden Spitzeneinzel, Michael Frieg trug einen Einzelsieg bei.

Danach war dann das Pulver bereits verschossen, wobei in den beiden letzten Partien sowohl Michael Frieg als auch ]Simon Fabig eine 2:0 Satzführung nicht nutzen konnten und am Ende ihre Partien gegen Kleinsimlinghaus mit 8:11 bzw. Heppekausen mit 7:11 im Entscheidungssatz abgaben!

Neben Felix Tondorf, der wegen einer Handverletzung gegen Pascal Lerch aufgeben musste, wurde Simon Fabig zu einem weitereren "Pechhvogel des Abends": Er verlor sein erstes Einzel gegen Kleinsimlinghaus nach einer 2:1 Satzführung noch mit 9:11 und 10:12.

Durch die dem Ergebnis nach zu hoch ausgefallene Niederlage ist das 1. Herrenteam des KSV in der Tabelle der Bezirksklasse (Gruppe 6) auf Rang 6 zurück gefallen. Im nächsten (Heim-) Spiel gegen den Tabellenzehnten SSV Preußen Elfringhausen am Samstag 24. November (18.30 Uhr, Minterder Weg 43) will das Team den unterbrochenen unterbrochenen Aufwärtstrend wieder aufnehmen.

4. Herren

Eine herbe Überraschung erlebte das in Idealbesetzung angetretene 4. Herrenteam des KSV in seinem Heimspiel gegen das in der Tabelle der 2. Herrenklasse weiter hinten platzierte Team der DJK Franz-Sales-Haus V.

Kettwig konnte gegen die Gäste, die erstmals auf zwei ihrer jungen Leistungsträger im oberen Paarkreuz zurückgriffen, eine 3:2 Führung erspielen. Die Punkte für Kettwig holten Conrad/Hein im Doppel (1) sowie Kevin Hein und Mathias Conrad im Einzel. Conrad siegte dabei in einem hochklassigen Match knapp gegen Campa mit 13:11 im Entscheidungssatz. Er erzielte damit seinen 13. Saisonsieg im Einzel. Hein siegte derweil in einem technisch anspruchsvollen Spiel mit 3:0 gegen den talentierten Nachwuchsspieler Rduch (Originär Brett 1 in der Jungen-Bezirksklasse).

Danach konnte leider nur noch Rolf Breuer im unteren Paarkreuz zum Zwischenstand von 4:4 punkten. Die Kettwiger Gastgeber gingen dann in sämtlichen Partien leer aus, wobei Mathias Conrad und Melanie Grote in ihrem zweiten Einzel durchaus noch nach einer 2:1 Satzführung Chancen zur Ergebnisverbesserung hatten. Conrad verlor die letzten beiden Durchgänge 9:11 und 7:11, Grote 7:11 und 9:11!

Durch ihre Niederlage ist die 4. Mannschaft erst einmal mit 10:6 Punkten auf den 4. Rang in der Liga zurückgefallen.

In der nächsten Begegnung beim Tabellenführer und hoch favorisierten Aufstiegsaspiranten TV Horst-Eiberg I dürften am Dientag 27. November 19.30 Uhr (Mintarder Weg 43) die Trauben noch ungleich höher hängen.

Text: Reiner Forstmann    Foto: Dieter Kral

Zurück