TT-Nachwuchs: Training bei den Profis

(hinten): Niklas Leon, Guy, Paul, Jan Niclas, Maxi, Lukas, Alexander (vorne): Linus 1, Linus 2, Julius, Tim, Johannes

Vom 6. bis 8. April schlugen 9 Nachwuchsspieler  aus der KSV "Tischtennis-Talentschmiede" mit ihren Betreuern Jan Niclas Hüser und Maxi Main (beide KSV-Trainer) ihr Trainingslager im Sporthotel Zugbrücke Grenzau im Rheinischen Westerwald auf. Unterstützt wurden sie bei der Betreuung vor Ort von Guy Haeyn, der für die 3. Herrenmannschaft des KSV auf Balljagd geht.

Das Hotel mit integriertem Sportzentrum ist zugleich die Heimadresse des Tischtennis-Bundesligisten TTC Grenzau, dessen ehemaliger Cheftrainer Anton Stefko das Trainingsprogramm leitete. Unterstützt wurde er dabei von der Ex-Bundesligaspielerin Yü Zimmermann und dem Ex-Zweitbundesligaspieler Jan Wengel.

Den Kettwiger Youngstern  Niklas Leon, Paul, Alexander, 2 x Linus, Julius, Tim, Johannes  und Lukas brachten sie so einiges bei, was sie zur Verbesserung der eigenen Spielstärke und für die ab September 2018 beginnende neue Spielzeit auch wettkampfmäßig bestens nutzen können: In diversen Trainingseinheiten wurden Aufschläge geprobt, Schlagarten per Balleimer eingeübt, modernes Systemtraining durchgeführt, Tricks und Tipps ausgetauscht sowie ein kleines Turnier absolviert.

Und das alles in einer lockeren und herzlichen Atmosphäre, in der der ehemalige tschechoslowakische Nationalspieler Stefko  auf überzeugende Art sein Fachwissen vermittelte.  Anton Stefko, der als aktiver Spieler 1990/91 mit dem TTC Grenzau deutscher Meister wurde, spornte ebenso wie seine beiden professionellen Assistenten die Kettwiger Teilnehmer dazu  an, das Beste aus sich heraus zu holen. Anton Stefko kennt Maxi und Jan Niclas bereits aus früheren Trainingslagern, als beide noch 14 Jahre alt waren. Daher freute er sich besonders darüber, dass sie nun selbst als Trainer mit eigener Nachwuchsgruppe anreisten.

Der Spaßfaktor kam in Grenzau auch nicht zu kurz: Nach dem frühen Aufstehen  und den recht anstrengenden Trainingseinheiten bot das Wellness-Zentrum des Hotels mit Schwimmbad eine willkommene Möglichkeit zur Entspannung.

Am Sonntag ging es für Teilnehmer und Betreuer zurück nach Kettwig. Und alle waren sich einig: Sie erlebten  ein Wochenende mit viel Sport, neuen Eindrücken und Erfahrungen und vor allem mit dem nötigen Elan für die kommenden Aufgaben im Verein. Lassen wir uns überraschen!

Ein besonderes Dankeschön noch einmal an Jan Niclas Hüser und Maxi Main für die perfekte Organisation des Events!

Bericht: Reiner Forstmann Foto: Privat

Zurück