• Kettwiger SV
  • Unsere Teams befinden sich auf der Zielgeraden der Hinrunde!

Unsere Teams befinden sich auf der Zielgeraden der Hinrunde!

von Dieter Kral Team

evin "The Power" Hein

Auch die Nr.1 der 4. Herren Kevin Hein war chancenlos.

4 Begegnungen stehen für die Mannschaften des Kettwiger Sportvereins noch an. Im vorletzten Match im alten Jahr erfüllte sich die Hoffnung für unsere 1. Herren leider nicht. Unsere 4. Herren haben bereits die Hinrunde beendet, mit einer durchaus erwartbaren Niederlage gegen Titelfavorit TV Horst Eiberg.

1. Herren

Nach der vor allem in dieser Höhe nicht vermuteten 4:9 Auswärts-Niederlage beim Aufsteigerteam ASV Wuppertal II muss die 1. Herrenmannschaft wohl von der Wunschvorstellung Abschied nehmen, im oberen Tabellendrittel der Bezirksklasse (Gruppe 6) zu überwintern. Bei den Kettwigern lief es in den Anfangsdoppeln nicht so rund wie gewohnt, nur das Duo Fabig/Kullik punktete. Dagegen konnten Vollmer/Frieg ihren 2:0 Satzvorsprung nicht ausbauen und verloren am Ende noch recht unglücklich 11:13, 11:13 und 8:11, während das Doppel 2 Tondorf/Tenschert nur bis zum 1:1 Satzausgleich mithalten konnte. In den Einzeln hatten nur noch Robert Vollmer, Michael Frieg und Markus Tenschert die Nase vorn, so dass am Ende eine 4:9 Niederlage zu Buche stand.

Alles in allem war dies nicht der Abend der Kettwiger:

In den 3 Begegnungen, die über 5 Sätze gingen, verließen die Wuppertaler als die Glücklicheren die  eigenen Tische: Wie bereits beschrieben im Doppel mit Vollmer/Frieg, dazu im Einzel mit Simon Fabig (nach 2:0 Satzführung) und Felix Tondorf. Und noch ein Faktum: Von den insgesamt 50 ausgetragenen Sätzen verloren die Kettwiger 11 mit 2 Bällen Differenz!

Da kann auch nicht der Trost darüber weghelfen, dass der viermal in der „Ersten“ zum Einsatz gekommene Markus Tenschert (2. Herren) mit 6:0 Siegen als bester Spieler der Liga im unteren Paarkreuz geführt wird. Und auch nicht die Tatsache, dass das Kettwiger Spitzenbrett Robert Vollmer (lt. Differenz von gewonnenen zu verlorenen Spielen) drittbester Einzelspieler der Liga ist (12:5 Siege)!

Jetzt steht zum Ausklang der Hinrunde am Freitag, 1. Dezember um 20 Uhr (Turnhalle Birkenhöhe 60 – 62, 42113 Wuppertal) das verlegte Auswärtsmatch beim Tabellenführer TTC Wuppertal II an, der sich aufgrund seines 3-Punkte-Vorsprungs bereits Halbzeitmeister nennen darf.

4. Herren

Dass beim Tabellenführer und feststehenden Halbzeitmeister der 2. Herrenklasse Gruppe 3 TV Horst-Eiberg I die Trauben recht hoch hängen würden, dürfte vor der Partie in Kettwig jedem klar gewesen sein, der sich die Aufstellung der Gäste näher angeschaut hatte: Die Eiberger besaßen lediglich ein „Eigengewächs“ in ihren Reihen, dazu kamen 4 Akteure , die in der letzten Spielzeit noch für TV Kupferdreh in der Verbandsliga unterwegs waren und ein Neuzugang vom TTC Wattenscheid. Die Kettwiger boten mit Hein, Conrad, Kral, Grote, Breuer und Richter ein Sextett auf, das im Schnitt 500 QTTR Punkte weniger als die Gäste aufzuweisen hatte! Somit war es auch nicht verwunderlich, dass nur ein einziger Satz gewonnen wurde, durch das „gemischte Doppel“ Kral/Grote. Vor weiteren Satzgewinnen standen Hein/Conrad (gegen Hirsch/Szcszepanski), Hein (gegen Greding) und Conrad (gegen Hirsch), die aber mit 2 Bällen Differenz  an die Gäste gingen.

Die Hinrunde ist damit für die 4. Herren beendet. Bei einer noch ausstehenden Begegnung (Franz-Sales-Haus – Tusem) ist auf jeden Fall der 5. Rang sicher.

Nach der Weihnachtspause steigt dann die Kettwiger „Vierte“ im neuen Jahr am Mittwoch 16. Januar 2019 auswärts bei DJK Franz-Sales-Haus V in die Rückrunde ein.

Text: Reiner Forstmann    Fotos: Dieter Kral

Zurück