• Kettwiger SV
  • Unsere Zweite verliert 9:4, unsere Vierte gewinnt 9:4

Unsere Zweite verliert 9:4, unsere Vierte gewinnt 9:4

von Dieter Kral

Starteten mit einem Sieg in das letzte Pflichtspiel der Hinrunde: Jan Niclas Hüser und Frank Anhalt!

Für die 2.Herren und die 4. Herren geht die Hinrunde nun auch in die Schlussphase. Die 2.Herren empfing im letzten Pflichtspiel der Hinrunde DJK Stadtwald, die 4. empfing die Reserve von ESG 99/06. Im Ergebnis standen bei beiden die Ziffern 9 und 4, allerdings mit verkehrten Reihenfolgen.

2.Herren überwintern als Schlusslicht der Kreisliga!

Im letzten Hinrunden-Match gegen den starken Tabellenvierten DJK Stadtwald I musste das 2. Herrenteam gleich auf die Hälfte der gemeldeten Stammspieler verzichten: Für Fabig, H. Berger und Koll rückten Hüser, Rehosek und Schneller aus der eigenen "Dritten" nach.

Da auch die Doppel improvisiert werden mussten, erwischte das Kettwiger Sextett einen denkbar ungünstigen Start. Lediglich das Doppel Anhalt/Hüser konnte bis zum 1:5 dagegen halten. Danach trugen nur noch Hüser, Völler und Anhalt zur Ergebnisverbesserung bei. 5 Begegnungen gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen, nur eine davon (Anhalt/Hüser im Doppel) endete zugunsten Kettwigs. Bei den anderen 4 hatten die Stadtwalder die Nase vorn:

Völler/Haeyn verloren nach 2:0 Satzführung, Anhalt nach 2:0 Satzführung, Haeyn nach 2:1 Satzführung allesamt mit 8:11, last but not least Hüser nach 2:1 Satzführung mit 9:11 im Finalsatz !

Durch die Niederlage im letzten Hinrundenmatch behält die KSV-Zweite die "rote Laterne" des Tabellenletzten.

Zum Thema "Abstieg" ist noch längst nicht das letzte Wort gesprochen, die KSV-Reserve  liegt in der Tabelle gerade einmal einen Punkt vom " rettenden Ufer " entfernt.

Für Sonntag 12. Januar 2020 ist das erste Match im neuen Jahr geplant: Gegner ist die 5. Mannschaft der Adler Union Frintrop, die zur Halbzeit auf Rang 5 liegt. In der Hinrunde konnten sich die Kettwiger über ein hart erkämpftes 9:7 freuen.

4.Herren halten Kontakt zur Tabellenspitze!

Mit einem in der Höhe überraschenden 9:4 Erfolg holte das 4. Herrenteam gegen die Reserve von ESG 99/06 wichtige Punkte und sorgte so für ein engeres Zusammenrücken der Tabelle.

Im "Heimspiel" der Kettwiger, das wegen Sperrung der eigenen Halle am Mintarder Weg in der Werdener Heckerschule ausgetragen wurde, legte das Sextett mit Hein, Conrad, Zens, Jansen, Leusch und Passiep (nach längerer Pause erfreulicherweise wieder dabei) einen Start nach Maß hin.

Von der Stammmannschaft fehlten diesmal Strötges, Steinebach und Mannschaftsführer Kral. Die ESGler waren dagegen nur zu fünft angetreten.

Nach 6 Begegnungen führte der KSV durch das Duo Hein/Conrad  und ein kampfloses Doppel sowie im Einzel durch Hein, Conrad und Zens eine kampflose Partie bereits mit 5:1.

Eine zwischenzeitliche kleine "Schwächeperiode" wurde mit weiteren Erfolgen durch Passiep, Hein und ein kampfloses Einzel erfolgreich überwunden. Den Schlusspunkt setzte dann Jansen in 3:0 Sätzen bei seinem zweiten Einzel.

Mit seinem erneuten Sieg belegt das 4. Herrenteam in der 2. Herrenklasse zwar erst den 7. Tabenplatz, hält aber mit 12 - 8 Punkten engen Kontakt zur Tabellenspitze.

Die letzte Begegnung der Hinrunde, die für Dienstag 10. Dezember 19.30 im Spielplan steht, wird zeigen, ob gegen den Tabellennachbarn SG Schönebeck IV noch der eine oder andere Punkt hinzu kommt, was eine weitere Verbesserung des Tabellenstandes mit sich bringen könnte....

 

Fotos:  Dieter Kral        Text: Reiner Forstmann

Zurück