• Kettwiger SV
  • Zusammenfassung:„Heiße“ Matches am Wochenende.

Zusammenfassung:
„Heiße“ Matches am Wochenende.

von Dieter Kral

Harald Berger musste bei den 2.Herren ins obere Paarkreuz aufrücken und steuerte trotzdem noch 2 Punkte bei!

Zwei der vier Herrenmannschaften des Kettwiger Sportvereins hatten am vergangenen Wochenende Meisterschaftsspiele zu absolvieren. Mit einigem Erfolg, wenn auch nur die 1. Herren zu einem zählbaren Erfolg kam. Auch die 2. Herren überzeugte gegen einen gehandelten Favoriten auf den Aufstieg in die überörtliche Spielklasse ...

1.Herren erleben Dramatik pur mit Happyend.

Gegen die in der Tabelle der Bezirksklassen-Gruppe 7 bisher hinter Kettwig platzierte TSV Gruiten hatte sich das 1. Herrenteam des KSV viel vorgenommen. Für die verhinderte Nr. 5 Maximilian Main bekam Neuzugang Frank Völler an seinem Kettwiger Wohnort nun in der 3. Spielwoche die Gelegenheit zu seinem Premiere-Einsatz. Da auch der Gast aus dem Kreis Bergisches Land seine etatmäßige Nr. 4 nicht dabei hatte, gab es ein Spiel auf Augenhöhe, das in seinem Verlauf an Spannung kaum zu überbieten war:

Bis zum Stande von 5:5 waren noch alle Spieloptionen offen. Robert Vollmer/Felix Tondorf und Alexander Kraft/Markus Tenschert sowie Spitzenspieler Vollmer hatten erst einmal eine 3:1 Führung vorgelegt, die dann durch Tenschert und Vollmer (mit seinem zweiten Einzelsieg) weiter ausgebaut wurde.

Danach drohte sich die Waage zugunsten der Gäste zu senken, an sie gingen die nächsten 3 Zähler zum 5:8 Zwischenstand aus Sicht der Kettwiger.

Wer aber nun meinte, die Messe sei gelesen, sah sich getäuscht. Kein Kettwiger Fan verließ die Halle, am Mintarder Weg wurde weiter mitgefiebert und kräftig angefeuert. Und der so geleistete „Support“ zahlte sich am Ende für die Gastgeber doch noch aus.

Nacheinander brachten Tenschert (mit seinem zweiten Einzelerfolg in 3:2 Sätzen), Völler (mit seinem ersten Sieg im neuen Kettwiger Trikot in 3:1 Sätzen) und letztlich das Abschlussdoppel Vollmer/Tondorf (in 3:2 Sätzen) das 8:8  Remis nervenstark noch in trockene Tücher! Der letzte Ballwechsel ging übrigens um 22.05 Uhr über den blauen Tisch.

Erfolgreichste Spieler des Tages waren Robert Vollmer und Markus Tenschert, die zusammen in Einzel und Doppel (mit ihren jeweiligen Doppelpartnern) an 7 Zählern ihres Teams beteiligt waren!

Durch den überraschend noch herausgespielten Punktgewinn rückt die KSV „Erste“ auf Rang 5 der Tabelle vor. Ob diese Platzierung verteidigt werden kann, wird sich im nächsten (Auswärts-) Match bei der DJK TB Ratingen I (19.30 Uhr, Fröbelweg 21, 40882 Ratingen) zeigen.

 

2.Herren verlangen Favoriten alles ab!

Gegen den als Aufstiegsfavoriten zur Bezirksklasse (bereits nach der Vorsaison an der Relegation teilgenommen) gehandelte SG Heisingen II musste das zweite KSV Herrenteam ebenso wie die Gäste zwei ihrer Stammspieler ersetzen. Bei Kettwig waren das Simon Fabig und Frank Völler, für die Jan Niclas Hüser bzw. Niklas Leon Kaes nachrückten. Allerdings gestaltete sich zwischen den beiden Teams der direkte Vergleich nach QTTR-Punkten sehr unterschiedlich. Insbesondere hatte die Heisinger Nr. 1 Lautenschläger fast 500 Punkte mehr auf seinem Konto als sein Kettwiger Pendant Harald Berger!

In eigener Turnhalle legten die Kettwiger dennoch den besseren Start hin: Nach den Anfangsdoppeln und dem ersten Spitzen-Einzel lagen sie 3:1 in Führung, Berger/Koll und Hüser/Kaes im Doppel sowie Harald Berger im Einzel hatten für die Kettwiger Zähler gesorgt.

Danach kamen leider nur noch Jan Niclas Hüser und Frank Anhalt im Einzel zu zählbaren Erfolgen. Trotz heftigster Gegenwehr mussten zwei Kettwiger in ihren Begegnungen den Gästen recht unglücklich den Sieg überlassen:

Eberhard Koll (2:3 Sätze, 8:11 im Entscheidungssatz) und Guy Haeyn (2:3 Sätze, 10:12 im Entscheidungssatz), beide übrigens gegen denselben Kontrahenten Müller im mittleren Paarkreuz!

So blieb es letztendlich bei einer 5:9 Heimniederlage, womit der 9. Tabellenplatz in der Kreisligagruppen 1 weiterhin Bestand hat.

Die nächste aussichtsreichere Bewährungsprobe stellt sich der 2. Herrenmannschaft am Mittwoch 25. September beim VfB Frohnhausen III, der sich im direkten Tabellenumfeld der Kettwiger befindet. Die ersten Ballwechsel der Partie sind in der Turnhalle der Herderschule, Postreitweg 76, 45145 Essen um 19 Uhr zu erwarten.

Foto: Dieter Kral   Text: Reiner Forstmann

Zurück