Aus unserer Nachwuchsabteilung

  • Newsticker
  • Spielbetrieb
  • Grundlagen
  • Galerie

Newsticker

1.Jungen ohne Chance gegen den Tabellenführer.

Lukas Rexhausen

Leider konnte auch Lukas Rexhausen trotz guter Leistungen nicht punkten 

Da kann man schon so richtig mitfühlen. Beim haushoch favorisierten Tabellenführer und sicheren Aufstiegskandidaten DJK Adler Union I, dessen Mitspieler allesamt schon über reichlich Wettkampferfahrung zumindest aus der vergangenen Saison verfügen, kam das „Stein-Team mit 0:10 so richtig unter die Räder.

Weiterlesen …

2018 von Dieter Kral Team

Unser Nachwuchs noch in der Findungsphase.

Cosima Stein

Cosima Stein absolvierte Ihr 2. Match für die Mannschaft

Alles braucht seine Zeit, auch die Spielpraxis für die gemeldeten Kettwiger Nachwuchsspieler (2 Mädchen und 4 Jungen) lässt sich wohl nicht in Kürze so steigern, dass sich gleich zählbare Erfolge einstellen könnten. Hinzu kommt für die Mannschaft noch das Handicap, dass ihr stärkster an Nr.1 gemeldeter Akteur Johannes Aigner bisher verletzungsbedingt nicht ins Spielgeschehen eingreifen konnte.

Weiterlesen …

2018 von Dieter Kral Team

Die 1. Jungen sammeln noch Erfahrung

Julius Stein

Julius Stein spielte beherzt auf und verlor nur denkbar knapp

Die 1. Jungenmannschaft empfing in ihrem 2. Spiel die Mannschaft des DJK VFR Frohnhausen in der Sporthalle am Mintarder Weg. Da Spitzenspieler Johannes Aigner noch länger verletztungsbedingt ausfällt, kam Cosima Stein zu ihrem ersten Einsatz für das Team und spielte an Brett 4.

Weiterlesen …

2018 von Dieter Kral Team

1. Jungen debütieren in Kray

Team am 1. Spieltag

Die Debütanten v.l.n.r Lukas Rexhausen, Julius Stein, Linus Eckstein und Kira Schönke

Bei der Liga-Premiere (1. Jungen-Kreisklasse) der neugebildeten Nachwuchs-Mannschaft des Kettwiger Sportvereins konnten diesmal noch nicht die ersten Punkte eingefahren werden, zumal mit Johannes Aigner die Kettwiger Nr. 1 nicht zur Verfügung stand.

Weiterlesen …

2018 von Dieter Kral Team

TT-Nachwuchs: Training bei den Profis

Jugendtraining in Grenzau

(hinten): Niklas Leon, Guy, Paul, Jan Niclas, Maxi, Lukas, Alexander (vorne): Linus 1, Linus 2, Julius, Tim, Johannes

Vom 6. bis 8. April schlugen 9 Nachwuchsspieler  aus der KSV "Tischtennis-Talentschmiede" mit ihren Betreuern Jan Niclas Hüser und Maxi Main (beide KSV-Trainer) ihr Trainingslager im Sporthotel Zugbrücke Grenzau im Rheinischen Westerwald auf. Unterstützt wurden sie bei der Betreuung vor Ort von Guy Haeyn, der für die 3. Herrenmannschaft des KSV auf Balljagd geht.

Weiterlesen …

2018 von Dieter Kral Team

1. Jungen - 1. Kreisklasse

1- Johannes Aigner
2- Julius Stein (MF)
3- Lukas Rexhausen
4- Linus Eckstein
5- Kira Schönke
6- Cosima Stein

Aktueller Spielplan

1. Jungen  
A Sa. 29.09.2018 15:00 DJK SV Kray 1  Meistersingerstr. 2, Essen
H Sa. 06.10.2018 16:00 DJK VfB Frohnhausen 1 Mintarder Weg 43, Essen
H Sa. 03.11.2018 16:00 TV 1877 Kupferdreh 1 Mintarder Weg 43, Essen
A Sa. 10.11.2018 14:00 DJK Adler Union Frintrop 2  Frintroper Str. 306 a, Essen
A Sa. 01.12.2018 14:00 TTV DSJ Stoppenberg 3  Hövelstr. 49, Essen

Treffpunkt:
wenn nichts anderes vereinbart wurde, treffen wir uns bei allen Auswärtsspielen 1 Std. vor Spielbeginn auf dem Parkplatz vor dem Schwimmbad Kettwig (Im Teelbruch 10-12).

Fahrdienst:
für die Fahrten zu den Auswärtsspielen (3x) benötigen wir die Mithilfe der Eltern. Für den Transport von 4 Spielern plus Coach und Sporttaschen sind in der Regel 2 Fahrzeuge notwendig. Der Coach fährt üblicherweise mit dem eigenen PKW und kann natürlich ggf. auch Spieler mitnehmen. Da unsere Coaches/Trainer aber auch alle aktive Spieler sind, kann es (selten) vorkommen, das sie selber an dem Tag ein Spiel haben. Dann entfällt diese Möglichkeit. Die Planung des Fahrdienstes wird vor Beginn der Saison zwischen Trainer und Eltern abgesprochen und im Spielplan festgehalten.

Spielsystem

Das Braunschweiger System

In den Jugendmannschaften wird nach dem "Braunschweiger System" gespielt. Dieses Spielsystem ist primär für Vierer- Mannschaften ausgelegt. Aber es läßt auch zu, dass Dreier- gegen Vierer-Mannschaften spielen können. Da es in vielen Vereinen an Nachwuchs mangelt, ist es den Vereinen oft nicht möglich eine Vierer-Jugendmannschaft zusammenzustellen, oder bei Ausfall eines Spielers Ersatz zu finden. Je nach Mannschaftsstärke wird nach einem der folgenden Systematiken gespielt:

a) Vierer- gegen Vierer-Mannschaft
1. DA1 - DB1 6. A4 - B4
2. DA2 - DB2  7. A1 - B2
3. A1 - B1  8. A2 - B1
4. A2 - B2 9. A3 - B4
5. A3 - B3  10. A4 - B3
   
b) Vierer- gegen Dreier-Mannschaft
1. DA1 - DB1  6. A1 - B1
2. A3 - B3  7. A4 - B3
3. A1 - B2  8. A2 - B2
4. A2 - B1  9. A1 - B3
5. A4 - B2  10. A3 - B1
   
c) Dreier- gegen Vierer-Mannschaft
1. DA1 - DB1  6. A1 - B1
2. A3 - B3  7. A3 - B4
3. A2 - B1  8. A2 - B2
4. A1 - B2  9. A3 - B1
5. A2 - B4  10. A1 - B3
   
d) Dreier- gegen Dreier-Mannschaft
1. DA1 - DB1  6. A1 - B1
2. A1 - B2  7. A3 - B3
3. A2 - B1  8. A2 - B2
4. A3 - B2  9. A3 - B1
5 . A2 - B3  10. A1 - B3

Die Vorteile des Systems sind u.a. die gut kalkulierbare Spieldauer, da immer 10 Spiele durchgeführt werden. Dem steht natürlich der bekannte Nachteil gegenüber, dass eine Vierermannschaft besser dasteht, wenn sie ihren Vierer zu Haus lässt.