2017

Wanderwart gesucht



Wanderwart gesucht

 

Ob mit  Wanderkarte oder GPS, Wandern liegt im Trend.

 

Sein ehemals verstaubtes Image hat das Wandern längst abgelegt. Mit „Kind und Kegel“ über „Stock und Stein, spannende GPS – Wanderungen, Geocaching, Mehrtagestouren in den Alpen oder z.B. am Rheinsteig aber auch gemächliches Wandern im Ruhrtal, das Wandern spricht heute alle Altersgruppen an.



  

 

Für unsere bestehende Wanderabteilung suchen wir jemanden, der nicht nur Freude am Wandern sondern auch Spaß daran hat, Wanderungen für andere zu organisieren.



Interesse?

Sprechen Sie uns einfach an.

Geschäftstselle des Kettwiger SV 70/86, Tel. 02054/940931,

E-Mail: gs@kettwigersv.de

 

2017 von Benjamin Domin (Kommentare: 0)

Sporthalle „Brücker Schule“; Kontrollergebnisse

Sporthalle „Brücker Schule“; Kontrollergebnisse

 

Sehr geehrte Mitglieder,

wir nehmen Bezug auf unsere Info – Schreiben vom 03.02. und 03.05.2017.  Zwischenzeitlich hat uns die Stadt Essen die Ergebnisse der im September in der Sporthalle durchgeführten Kontrolluntersuchungen auf Tetrachlorethen mitgeteilt.

Alle Werte liegen in einem geringeren Konzentrationsbereich als bei den im Januar und April durchgeführten Untersuchungen. Die Werte sind also weiter gefallen.  Der höchste gemessene Wert liegt bei 4,4 µg/m³ und damit weit unter dem Beurteilungswert von 100 µg/m³.  In der Sporthalle selbst wurden 1,9 µg/m³ gemessen.

Auf Grund  der Messergebnisse werden wir unser Sportangebot weiter aufrechterhalten und Sie auch weiterhin über die  Entwicklung informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Horst Littmann

(1. Vorsitzender)

2017 von Horst (Kommentare: 0)

KSV verabschiedet Hans Lentjes aus dem Beirat

von links: Horst Littmann (1. Vorsitzender des KSV), Hans Lentjes, Jörg Ostermann (2. stellvertretender Vorsitzender)

Mit 87 Jahren zieht sich Hans Lentjes aus dem Beirat des Kettwiger Sportvereins 70/86 e.V. zurück, dafür rückt Jan Robert Belouschek nach. Lentjes ist seit 49 Jahren als Sportler, Abteilungsleiter, Geschäftsführer und Berater im Verein engagiert und trug auch zur Fusion maßgeblich bei.   

Seine Leidenschaft gilt dem Faustball. Als Abteilungsleiter hat er die Sportart über 33 Jahre in Kettwig vorangetrieben. Als vor einigen Jahren die Abteilung aus Altersgründen kurz vor der Auflösung stand, trommelte er mit seinen Sportkameraden ordentlich die Werbetrommel und sorgte für eine erstaunliche Verjüngung in der Gruppe. Elf neue Spieler – alle erst um die 30 Jahre alt – sorgten für eine kleine Renaissance der Faustballabteilung.

Als Geschäftsführer des Kettwiger Turnvereins lengte Lentjes über 15 Jahre hinweg die Geschicke des Vereins. Anschließend trat er dem Beirat bei, der bis heute den Vorstand des KSV in wichtigen Vereinsangelegenheiten beratend zur Seite steht. Die Fusion der beiden Kettwiger Turnvereine war für Lentjes eine Herzensangelegenheit. Er ist stolz auf die erfolgreiche Zusammenlegung der beiden Traditionsvereine, die lange Zeit undenkbar schien: „Es ist wichtig, dass man auch unangenehme Dinge beim Namen nennt, um anschließend auch Lösungen zu finden“, gibt Lentjes seinen Beiratskollegen mit auf den Weg.

Horst Littmann, 1. Vorsitzender des KSV, resümiert: „Mit Hans Lentjes geht ein engagierter Mitarbeiter in den Ruhestand, dessen Erfahrung über viele Jahre hinweg Vorstand- und Beiratsarbeit positiv beeinflusst hat.“
Mehr zum Sportangebot des KSV unter www.ksv.ruhr. 

2017 von Jochen Schlutius (Kommentare: 0)

Wanderplan Herbst-Winter 2017

2017 von Benjamin Domin (Kommentare: 0)

Schließung der Sporthalle an der Schmachtenbergschule

Schließung der Sporthalle an der Schmachtenbergschule

Sehr geehrte Mitglieder,

ich beziehe mich auf mein Schreiben vom 27.04.2017. Darin bin ich auf Grund der uns zu diesem Zeitpunkt vorliegenden Fakten davon ausgegangen, dass die Sporthalle an der Schmachtenbergschule zum Ende der Sommerferien 2017 wieder geöffnet sein würde.

Wie sich zwischenzeitlich herausgestellt, war diese Einschätzung deutlich zu optimistisch. Nach unseren aktuellen Erkenntnissen rechnen wir nun damit, dass uns die Halle erst zum Jahresbeginn 2018 wieder zur Verfügung stehen wird.  Mit Beginn  der umfangreichen Arbeiten (Hallendecke/Hallenboden) ist erst im kommenden September zu rechnen. Wir werden zeitnah beraten, ob und wie wir auf eine frühere Fertigstellung der Arbeiten Einfluss nehmen können.

Wir bitten nochmals ausdrücklich um Verständnis für die außergewöhnliche Situation. Herzlichen Dank.

 

Mit sportlichen Grüßen


(für den Vorstand)Horst Littmann

2017 von Horst (Kommentare: 3)