Leichtathletik in Kettwig

Laufen, Springen, Werfen – das sind die Grunddisziplinen in der Leichtathletik in Kettwig. In den Sommermonaten wird auf dem Kettwiger Sportplatz trainiert, im Winter in der Sporthalle des THG. Kinder und Jugendliche lernen ihre motorischen Fähigkeiten gezielt einzusetzen. Allgemeine Ausdauer, gute Koordination und Kraft bilden dabei die Grundlage. Gezielte Technikschulung fördert die Leistungsfähigkeit in einzelnen Disziplinen. Die Teilnahme an Wettkämpfen ist – besonders für die älteren Kinder - erklärtes Ziel des Trainings. Dennoch steht der Spaß an der Bewegung im Mittelpunkt. Mit der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens können nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern alle Vereinsmitglieder ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.

Termine und Veranstaltungen

Es gibt keine Events in diesem Jahr.

News / Ergebnisse

KSV räumt ab

Der Ausflug an die Margarethenhöhe war ein voller Erfolg für den Kettwiger Sportverein. Aus der ehemaligen Westdeutschen Waldlaufserie ist nun der Winterlauf entstanden. Das heißt es gibt nur noch einen Lauf des Veranstalters TuSEM Essen. Um gut vorbereitet zu sein, hatte die Ausdauergruppe eine Woche zuvor genau auf dieser Wettkampfstrecke trainiert. Dies sollte sich auf den zwei kleinen Waldrunden in der W12 auszahlen. Hier siegte über 2100m im Schlußspurt Laura Wirtz mit vier Sekunden Vorsprung vor Ihrer Wuppertaler Konkurrentin. Damit war Laura sogar schneller als die nächst höheren Altersklassen W13 und W14.  Danach folgten ebenfalls in der W12 Anny Walker auf Platz 3 und knapp dahinter Lara Lux auf Platz 4. Angespornt von diesem Erfolg startete Jonah van Thiel über die Mittelstrecke von 4400m. Die herausfordernden zwei große Runden mit jeweils einer lang gezogenen Strecke bergab ins Tal und auf der anderen Seite wieder  zurück bergauf Richtung Sportplatz hatten es in sich. Hier kam Jonah über alle Altersklassen hinweg von U18 bis M60 auf den 9.Platz und siegte in seiner Altersklasse U20. Am Ende der Veranstaltung trat Trainer Philippe Abraham über die Langstrecke von 9600m an. Nach dem Start auf der Sportanlage am Fibelweg, waren fünf große Runden zu laufen. 2019 gewann Philippe beide Läufe der Serie und holte sich den Seriensieg vor Michael Schramm. Diesmal revanchierte sich Michael Schramm und holte sich vor dem Kettwiger den Sieg. Mit dem 2. Platz komplettierte Philippe Abraham die erfolgreiche Ausbaute des KSVs auf der Margarethenhöhe.

2023 von Philippe Abraham

KSV Fackellauf

Zum Abschlußtraining 2022 luden die Übungsleiter Petra, Jochen und Philippe zum Fackellauf ein. Bekleidet mit Stirnlampen, bewaffnet mit Leuchtröhren und Taschenlampen, wurde eine kleine Runde durch den dunklen Wald absolviert. Anschließend wurden auf dem Sportplatz zwei Gruppen gebildet. Jede Gruppe suchte sich eine Person aus, die zum Weihnachtsmann verkleidet werden sollte. In einer Art Staffel liefen die Athletinnen und Athleten eine kleine Strecke auf der Bahn und mußten am Ende des Parcours ein Kleidungsteil annehmen und schnell zurücklaufen. Dort wurde die nächste Athletin/Athlet abgeklatscht, um das nächste Kleidungsstück zu holen. In der Zwischenzeit konnte der Weihnachtsmann das erste Kleidungsstück anziehen. Gewonnen hatte die Mannschaft, die zuerst den Weihnachtsmann angezogen und den Sack mitgebracht hat. Damit konnte der Weihnachtsmann allen Kindern ein Geschenk überreichen. Danach konnte sich jeder vom großen Stutenkerl etwas abschneiden und essen. Zu dem bekamen alle einen Schokoladenweihnachtsmann.

Die Übungsleiter wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr.

2022 von Philippe Abraham

Jonah Dritter in Crosscupwertung

Beim 2.Heidecross in der Mehrheimer Heide startete Jonah zu seinem letzten Rennen in 2022. Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt bedeuteten, daß man auf der gefrorenen Wiese laufen mußte. Dornen der Länge 9mm waren das Richtige für dieses Rennen. Über 3850m lief Jonah mit der am Ende schnellsten weiblichen Athletin sowie seinem Konkurrenten für die Crosscupwertung. Diese liefen nach einem spannenden Schlußspurt fast gleichzeitig 50 Sekunden hinter dem Sieger des Gesamtlaufes ein. Für Jonah hieß es nicht nur Platz 3 im heutigen Lauf, sondern auch Platz 3 in der Serienwertung des LVNs von 3 aus 5 Laufwettbewerben in 2 Monaten.

2022 von Philippe Abraham

Werdener Crosslauf

Die benachtbarten Leichtathletikfreunde vom Werdener Turnerbund organiseren jährlich kurz vor Weihnachten den Werdener Crosslauf auf dem Sportplatzgelände im Löwental sowie der Halbinsel zur Ruhr hin. Die durch Verletzung oder Krankheit ausfallenden Athleten des KSVs wurden durch Nachmeldungen anderer Vereinskolleginnen und -kollegen aufgefangen. Für alle teilnehmenden Athletinnen und Athleten des Kettwiger Sportvereins war es die erste Teilnahme bei einem Crosslauf. Doch alle zeigten, daß es auch unter Anstrengung Spaß machen kann.

Den Start machte Johanna Knappke in der Altersklasse U8. Johanna lief unter den großen Applaus der Eltern aller Teilnehmenden Athletinnen und Athleten sowie von den anderen Zuschauern über 510m mit der Führungsgruppe ins Ziel.

Danach traten in der Altersklasse U10 Lotta Hartmann und Laura Knappke über die große Runde von 1350m an. Bei Temperaturen knapp über 0° war es anstrengend über den mit Flatterband abgesteckten Rasenparcours zu laufen. Beide erreichten tapfer das Ziel, wobei Laura mit roter Zipfelmütze lief.

Ebenfalls über die große Runde von 1350m liefen in der Altersklasse U12 Anny Walker und Janno Krüger. Neben dem Rasen war noch über Sand des Volleyballfeldes zu laufen. Alle Teilnehmenden wurden begeistert angefeuert und konnten am Ende alle als Lohn einen Stutenkerl mit nach Hause nehmen.

2022 von Philippe Abraham

Philippe vertrat KSV bei Deutschen Meisterschaften

Eine Reise ins niedersächsische Löningen unternahm Philippe Abraham, um für den Kettwiger Sportverein bei den deutschen Crossmeisterschaften anzutreten. Bereits im Jahr 2017 wurden die Meisterschaften hier ausgetragen, bei der Philippe noch für seinen alten Kettwiger Verein antrat. Damals wurde er in der Alterklasse M40 über 5.840m zehnter. Dieses Jahr mußte er über ca.6400m antreten. 7°C und Wolken aber trocken. So präsentierte sich Löningen. Auch der Rasen, dessen Strecke mit Flatterband abgesteckt wurde, blieb bei Philippes Lauf noch gut laufbar. Der Kettwiger Langstrecker trat im Rennen mit der M35, M40 sowie seine Altersklasse M45 an, welches als drittletzter Lauf dieser Veranstaltung durchgeführt wurde. Erst eine kleine Runde und dann vier große Runden mußten absolviert werden. Zum Teil mußte auch über Strohballen als Hindernisse gesprungen werden. Zu dem wurde ein Graben ausgeschachtet, wo man dreimal steil auf und ab lief und auf einem Damm mehrmals rauf und runter lief. Bis zur Hälfte der Strecke lief Philippe gut mit, doch dann mußte er die Gruppe um Platz 4-7 abreissen lassen. Er versuchte einen weiteren Läufer, der bei ihm blieb zu überholen, doch dann überholte dieser wieder Philippe. Auf der Zielgerade überholte Philippe noch einen Läufer und kam immer näher an den vorderen Läufer ran. Dieser bemerkte Philippe und zog an und war knapp vor ihm ins Ziel. Damit wurde Philippe mit einer Sekunde hinter dem Sechstplatzierten als Siebter mit 23:30Min ins Ziel.

2022 von Philippe Abraham